22.09.2009, 22:32 Uhr

3:0 - AMATEURE ZÜNDEN IN ST. PÖLTEN DEN TURBO!

3:0 - Amateure zünden in St. Pölten den Turbo!

Die Austria Amateure haben nach dem 1:0-Heimerfolg gegen die Red Bull Juniors erstmals auch in der Fremde zugeschlagen! Mit einem klaren 3:0-Erfolg, bei St. Pölten, das damit den Sprung unter die Top 3 in der ADEG-Ersten-Liga verpasste, übergeben die Jungveilchen die rote Laterne an Dornbirn. Die Tore für die Truppe von Trainer Hans Dihanich fielen durch Christoph Freitag, Emir Dilaver und Bernhard Ungerböck allesamt nach der Pause.

 

Bereits in der ersten Hälfte hielten die Austria Amateure, die im Vorfeld der Partie von Medien und sogenannten Experten zum krassen Außenseiter degradiert worden waren, sehr gut mit. Die Unsicherheit, die in den ersten Saisonspielen noch in der Mannschaft steckte, scheint endgültig weggeblasen. Die jungen Violetten ließen den Ball gut zirkulieren und gaben St. Pölten wenig Räume, sich in der Offensive zu entfalten.

 

Während aber auch die „Amas“ vor der Pause, von einem Djokic-Freistoß (9.) abgesehen, kaum gefährliche Chancen herausspielten, änderte sich dieses Manko nach Wiederanpfiff schnell. Nach knapp einer Stunde brach Rade Dojkic auf der linken Seite durch, spielte klug auf den eingewechselten Christoph Freitag zurück, der vom Elfmeterpunkt trocken ins kurze Eck verwertete. 1:0 für die Amateure, die auch in der Folge das torgefährlichere Team blieben.

 

Den Sieg ins Trockene brachte schließlich ein Doppelpack innerhalb von nur sieben Minuten. Zunächst netzte Emir Dilaver nach einem Corner per Kopf zum 2:0 ein (73.). Nur kurz darauf fixierte "Jolly-Joker" Bernhard Ungerböck gleich mit seiner ersten Aktion nach seiner Einwechslung den Auswärtssieg. Der großgewachsene Stürmer setzte sich im Strafraum gut gegen zwei Gegner durch, fackelte nicht lange und knallte den Ball humorlos zum 3:0-Endstand ins St. Pöltner-Tor.

 

Große Freude gab es danach unter anderem bei Trainer Hans Dihanich: „St. Pölten hat seine wenigen Chancen zu Beginn nicht genützt, wir haben auch nach dem 1:0 konsequent weiter nach vorne gespielt und wurden dafür belohnt.“ Auch Torschütze Bernhard Ungerböck ließ nach dieser überzeugenden Vorstellung bereits mit einer Kampfansage aufhorchen: „Dieser Sieg gibt viel Selbstvertrauen. Jetzt wollen wir das Feld von hinten aufrollen.“

 

Und die Chancen auf den dritten Erfolg in Serie stehen nicht schlecht, denn bereits am Freitag gastiert Hartberg im Horr-Stadion. Der steirische Aufsteiger, der derzeit mit einigen Verletzungsproblemen zu kämpfen hat, kassierte bei den Salzburger Juniors heute eine bittere 0:7-Pleite.


Tore
Freitag (57.), Dilaver (73.), Ungerböck (80.).

Gelbe Karten
Thürauer bzw. Leovac, M. Harrer, Rathfuss, Ungerböck.

 

Aufstellung Austria Amateure
Lindner – Dilaver, Rathfuss, Wallner (77., Ungerböck), Leovac (84., D. Harrer)  – Rotpuller, Schöpf, M. Harrer (46., Freitag), Dimic - Djokic, B. Sulimani.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle