06.11.2009, 21:00 Uhr

0:5 - AMATEURE GEHEN GEGEN WACKER IM HORR-STADION UNTER

0:5 - Amateure gehen gegen Wacker im Horr-Stadion unter

Die Austria Amateure schlittern in der 16. Runde der ADEG-Ersten-Liga gegen Tabellenführer Wacker Innsbruck im Horr-Stadion in ein 0:5-Debakel. Über weite Strecken war in einer zweikampfbetonten Partie vor der Pause kaum ein Klassenunterschied zwischen der jungen Elf von Coach Hans Dihanich und dem Titelaspiranten auszumachen. Kurz vor der Pausenpfiff erzwangen die Tiroler aber durch einen Doppelschlag von Marcel Schreter und Fabiano schon nach den ersten 45 Minuten eine kleine Vorentscheidung. In Durchgang zwei musste Keeper Philip Petermann nach Torraub mit Rot vom Platz und gleich darauf fälschte Manuel Wallner den Ball zum 0:3 ins eigene Tor ab. Bület Bilgen und Marcel Schreter trafen in den Schlussminuten zum 0:5-Endstand.


Die Innsbrucker waren über weite Strecken zwar das bestimmende Team, konnten aber in den ersten 40 Minuten abgesehen von einem Schreter-Schuss, den Philip Petermann im Tor gut parierte, keine wirklich zwingende Chance herausspielen. Die Amateure versteckten sich ebenfalls nicht und brachten die Gäste vor allem durch aggressives Pressing ein ums andere Mal in Verlegenheit. Beste Möglichkeit für Violett in Hälfte eins: Ein Dilaver Kopfball, der nach einem Corner an der linken Stange vorbei ins Außennetz sauste.


Dass es zur Pause dennoch 2:0 für die Tiroler stand, war vor allem Stürmer Marcel Schreter zu verdanken. In der 43. Minute kam eine scharfe Flanke von Mario Sara über links in den Strafraum, Schreter nahm den Ball gekonnt an und donnerte ihn zum 1:0 für Innsbruck ins Netz. Der Topscorer des Titelaspiranten hätte in der 49. Minute beinahe noch seinen bereits 10. Ligatreffer in dieser Saison erzielt, doch sein angeschnittener Bogenschuss aus schrägen Winkel klatschte von der rechten Stange zurück. So blieb es Offensivkollegen Fabiano überlassen, das Leder aus kürzester Distanz am geschlagenen Petermann vorbei über die Linie zu drücken.


Knapp eine Stunde war gespielt, da musste Keeper Philip Petermann nach einem Torraubfoul an Julian Perstaller vom Platz und nur Minuten darauf stand es bereits 3:0 für Wacker. Manuel Wallner fälschte einen Schreter-Roller unglücklich zum dritten Gegentreffer am chancenlosen Günther Arnberger vorbei ins eigene Tor ab. Arnberger lieferte in der verbleibenden Spielzeit bei zahlreichen Offensivaktionen der Innsbrucker so wie sein Vorgänger Petermann eine echte Talentprobe ab. Bei den Treffern von Bület Bilgen (89.) und Marcel Schreter (90.) war aber auch er chancenlos.


Tore:
Schreter (43., 90.), Fabiano (49.), Wallner (64., ET), Bilgen (89.)


Rote Karte:
Arnberger (58./ Torraub)


Gelbe Karten:
Freitag bzw. Koch


Aufstellung Austria Amateure:
Petermann – Mally, Rathfuss, Wallner, D. Harrer – Vukajlovic (76., Weiss), Freitag, Muhr (34., M. Harrer), Dilaver – Djokic, Markus (59., Günther Arnberger)


Aufstellung Wacker Innsbruck:
Grünwald – Koch, Winkler, Svejnoha, Hauser – Löffler (65., Harding), Fabiano (84., Obernosterer), Sara, Bilgen – Schreter, Perstaller (78., Pranter)

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 9 22
2. FC Red Bull Salzburg 9 18
3. SK Rapid Wien 9 16
4. CASHPOINT SCR Altach 9 16
5. FK Austria Wien 9 13
6. SV Guntamatic Ried 9 11
7. RZ Pellets WAC 9 9
8. FC Admira Wacker Mödling 9 9
9. SKN St. Pölten 9 6
10. SV Mattersburg 9 5
» zur Gesamttabelle