20.08.2009, 15:10 Uhr

"MOMO" DIABANG HOFFT IN DONEZK AUF DAS WICHTIGE AUSWÄRTSTOR

"Momo" Diabang hofft in Donezk auf das wichtige Auswärtstor

Die Spannung steigt! In wenigen Stunden wird die Play-off-Partie der Wiener Austria für die Europa League in Donezk angepfiffen. Einer, der dabei als Jolly Joker eine nicht unwichtige Rolle spielen könnte, ist der wiedererstarkte „Momo“ Diabang.

 

Zuletzt zeigte sich der flinke Stürmer, der gerade auswärts aufgrund seiner Schnelligkeit für gefährliche Kontersituationen sorgen könnte, deutlich verbessert. „Es läuft bei mir derzeit einfach gut. Ich mache so wie gegen Novi Sad oder Würmla meine Tore.“ Warum es nach einer wenig zufriedenstellenden Saison jetzt bergauf geht,  ist für den 30-Jährigen klar: „Ich denke nicht mehr nach, will nichts krampfhaft verändern, sondern mache mein Spiel. Gerade wenn Stürmer ins Grübeln kommen, warum sie nicht treffen, hat das zumeist eine hemmende Wirkung. Ich bin jetzt im Kopf wieder frei und das sieht man auch auf dem Platz.“

 

Genau dort liegt für ihn ein weiterer Grund, warum der vielzitierte Knopf aufgegangen ist: „Erstens bekomme ich öfter und länger meine Chance. Gerade als Angreifer braucht man etwas Zeit, um nach der Einwechslung warm zu werden und daher ist meine Situation jetzt deutlich verbessert. Ganz abgesehen davon, merke ich, dass das Vertrauen in mich steigt. Diese Anerkennung motiviert mich unheimlich. Viel entscheidender ist aber die Entwicklung der Mannschaft. Wir sind offensiver ausgerichtet. Mit zwei Spitzen und dazu noch Zlatko Junuzovic, der als halber Stürmer agiert, öffnen sich mehr Räume. Darüber hinaus kommen die Vorlagen öfter und besser als noch vor einem Jahr. Das Leben hat sich für mich durch all diese Faktoren merklich erleichtert.“

 

Körperlich sieht sich Diabang so fit wie noch nie in seiner Austria-Zeit: „Ich habe jetzt genau die Luft, die mir mitunter im vergangenen Jahr gefehlt hat. Mir kommt hier auch sehr zu Gute, dass ich sowohl bei meinem Probetraining mit Duisburg als auch mit der Wiener Austria die härtesten Vorbereitungseinheiten absolviert habe. Zwei Vorbereitungen in einem, da geht die Post ab!“

 

Dieser Positivtrend und der wiedergefundene Matchrhythmus sollen sich, wenn es nach unserer Nummer 9 geht, auch heute gegen Metalurg Donezk fortsetzen. „Wenn ich nicht von Anfang an ins Spiel komme, dann hoffe ich doch sehr auf eine frühe Einwechslung. Gerade auswärts kommt mir meine Sprintstärke bei schnellen Gegenstößen sehr entgegen.“

 

Die Chancenverteilung vor dem Spiel gegen die Ukrainer sieht der Stürmer nahezu ausgeglichen: „Ich rechne mit zwei Schnittpartien. Umso wichtiger wäre daher ein Auswärtstor. Gerade im Europacup hat man damit für das zweite Spiel bedeutend bessere Karten.“ „Momo“ Diabang, der sich auch bei den heißen Temperaturen in der Ukraine pudelwohl fühlt, ist dank seiner guten Form ein ganz heißer Kandidat dafür.

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle