26.09.2009, 00:39 Uhr

"FEUER FREI" IN MATTERSBURG

"Feuer frei" in Mattersburg

Nach Ried und vor CD Nacional ist Mattersburg! Drei Tage nach dem 1:1 gegen die Oberösterreicher und fünf Tage vor dem ersten Heimspiel in der Gruppenphase der Europa League steht für den FK Austria Wien am Samstag die schwere Aufgabe in Mattersburg auf dem Programm (18 Uhr).

 

Schwer zum einen, weil Mattersburg schon immer ein heißes Pflaster für die Violetten war. In zwölf Bundesliga-Spielen ist die Bilanz mit fünf Siegen, drei Remis und vier Niederlagen relativ ausgeglichen. Und schwer zum anderen, da die Veilchen erstens noch nicht an den Europacup denken dürfen und zweitens Mattersburg in dieser Saison vor eigenem Publikum einen Lauf hat. Bis auf ein 2:3 gegen Meister Salzburg haben sie heuer die restlichen drei Heimspiele alle gewonnen.

 

„Daran sieht man, dass es keine leichte Ausgangslage ist“, sagt Trainer Karl Daxbacher, der dennoch drei Punkte im Pappel-Stadion mitnehmen möchte. Das vom Resultat letztendlich nicht zufrieden stellende 1:1 gegen Ried ist für Daxbacher abgehakt. Es habe nur das Tor gefehlt, an der spielerischen Überlegenheit gab es ohnehin nie Zweifel. „Die Aufgabe in Mattersburg wird ähnlich und ist aufgrund ihrer Heimstärke schwieriger, dennoch wollen wir erfolgreicher abschneiden.“ Zudem habe sich für den Coach durch die Ried-Partie an der Zielsetzung im Burgenland auch nichts geändert: „Auf drei Punkte hätten wir sowieso immer gespielt.“

 

Daxbacher erwägt, Momo Diabang, der noch am Mittwoch ein Tor machte und zweimal auf Aluminium traf, wieder von Beginn an zu bringen. „Er hat sich jedenfalls empfohlen.“ Ansonsten wird sich vom Kader her vermutlich nichts ändern, aber egal, wer ran darf, das Motto für alle Spieler lautet: „Feuer frei!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 18 36
2. CASHPOINT SCR Altach 18 36
3. FC Red Bull Salzburg 18 34
4. FK Austria Wien 18 34
5. SK Rapid Wien 18 24
6. RZ Pellets WAC 18 22
7. FC Admira Wacker Mödling 18 22
8. SV Guntamatic Ried 18 20
9. SKN St. Pölten 18 14
10. SV Mattersburg 18 11
» zur Gesamttabelle