10.07.2008, 00:00 Uhr

WIEN-FAVORITEN HAT EINE NEUE SEHENSWÜRDIGKEIT. UND DIE ÜBERRAGT...

Wien-Favoriten hat eine neue Sehenswürdigkeit. Und die überragt...

Wien-Favoriten hat eine neue Sehenswürdigkeit. Und die überragt alles. Von den obersten Reihen der zweirangigen Ost-Tribüne des Horr-Stadions sieht man nun bis weit über die Grenzen Wiens, kann im Norden den Kahlenberg und im Süden den Schneeberg erblicken. Mehr als 20 Meter hoch, 84 Meter lang, und über 30 Meter tief – das sind die beeindruckenden Eckdaten der neuen Ost-Tribüne. Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag wurde das neue Aushängeschild der Wiener Austria von AG-Vorstand Markus Kraetschmer offiziell vorgestellt. Nach einer letzten Besichtigung gab Kraetschmer endgültig grünes Licht für den großen Festakt mit dem Freundschaftsspiel gegen Borussia Dortmund am Freitag (siehe dazu: Ost-Eröffnung gegen BVB wird violettes Volksfest - alle Infos auf einen Blick): „Alles wird fertig, der Eröffnungsfeier steht nichts mehr im Wege!“ Michael Mauch, Projekt-Beauftragter von Generealunternehmer HAZET (siehe Bild oben, rechts) zur neuen Ost-Tribüne: „Das wirklich beeindruckende bei diesem Projekt ist der Faktor Zeit. In nur acht Monaten wurden nicht weniger als 9.000 Tonnen Stahlbeton für das neue Aushängeschild der Austria verbaut. Von den ersten Planungen bis zur tatsächlichen Verwirklichung dauerte es nur etwas mehr als ein Jahr.“ Die Osttribüne war aber lediglich das Hauptprojekt und ist bei weitem nicht das einzige, das im New Look im Horr-Stadion zu bestaunen ist. So wurde schon in den vergangenen Monaten die MINOPOLIS-Ecke zwischen Nord und West geschlossen, die Pressetribüne um- und auf internationalen Standard ausgebaut, hinzu kommt demnächst die Schließung der Ecke hinter der Vidiwall zwischen der OST und NORD sowie die bereits vorgenommene variable Sitzplatz-Umrüstung der Westtribüne. All diese Umbauarbeiten, für die Mauch bei englischen Stadien Anleihen nahm, folgen einem Plan: „Dank der bald durchgehenden Tribünen von WEST über NORD bis OST, entsteht ein geschlossenes Stadionband. Der Schall im Stadion und da besonders jener von der neuen Ost-Tribüne kann somit kaum mehr entweichen. Speziell die Ost, die nach dem Prinzip eines Lautsprechers konzipiert wurde, wird noch um ein Vielfaches mehr Stimmung erzeugen als die ohnehin akustisch schon begünstigte West-Tribüne. Damit ist der neue Hexenkessel Horr-Stadion geboren!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle