17.10.2008, 00:00 Uhr

WENN DIE AUSTRIA AMATEURE AM FREITAG (18:00 UHR) IN DER ADEG-ERSTEN-LIGA...

Wenn die Austria Amateure am Freitag (18:00 Uhr) in der ADEG-Ersten-Liga...

Wenn die Austria Amateure am Freitag (18:00 Uhr) in der ADEG-Ersten-Liga gegen den FC Lustenau auflaufen, sind die Rollen zumindest scheinbar klar verteilt. Während die Vorarlberger noch ohne Auswärtserfolg in dieser Saison dastehen und seit mittlerweile acht Spielen auf einen Sieg warten, schwimmt die Janeschitz-Truppe, die in der Tabelle fast gleichauf mit Tabellenführer St. Pölten steht, derzeit auf der Erfolgswelle. Gerade deshalb warnt Thomas Janeschitz vor dem Spiel gegen den derzeitigen Tabellenletzten: „Diese Partie wird alles andere als ein Selbstläufer. Die Lustenauer waren vergangene Woche beim 1:1 gegen Titelfavoriten Wiener Neustadt das bessere Team. Die Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Mannschaften sind diese Saison in unserer Liga kleiner als mancher glauben würde.“ Gerade deshalb maßt sich Janschitz auch nicht an, von einem Pflichtsieg zu sprechen: „Was ich von meinen Spielern verlange, ist der Auftritt und die Einstellung der letzten Spiele. Setzen wir die zuletzt gezeigten Leistungen und das Engagement dieser Trainingswoche auch gegen Lustenau um, dann werden wir am Ende sicher nicht mit leeren Händen da stehen.“ Worauf sich die Fans freuen dürfen, ist laut Janeschitz vor allem ein attraktives Match: „Der FC Lustenau ist so wie wir ein offensiv orientiertes Team. Sie werden sich nicht verstecken und beide Mannschaften werden zu ihren Chancen kommen.“ Möglicherweise erstmals wieder dabei sein könnte Roman Kummerer, der nach seinem Kieferbruch fast wieder fit ist. Allzu viel Grund zu Änderungen gibt es für „Amas“-Coach aber ohnedies nicht: „Angesichts der letzten Erfolgsserie sehe ich keinen Grund größere Umstellungen vorzunehmen, aber wer mich kennt weiß, dass ich trotzdem immer für eine Überraschung gut bin.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle