10.07.2008, 00:00 Uhr

WENN AM FREITAG UM 19:30 UHR ANLÄSSLICH DER EINWEIHUNG DER NEUEN...

Wenn am Freitag um 19:30 Uhr anlässlich der Einweihung der neuen...

Wenn am Freitag um 19:30 Uhr anlässlich der Einweihung der neuen Ost-Tribüne das Eröffnungsspiel der Wiener Austria gegen Borussia Dortmund angepfiffen wird, dann sind drei Veilchen zur selben Zeit schon schwer im Einsatz: Michael Madl, Rubin Okotie (beide Bild oben) und Fränky Schiemer (Bild unten) bestreiten mit der Österreichischen U21-Nationalmannschaft bereits ab 18:00 Uhr in Pasching gegen Finnland das erste von zwei Qualifikationspielen um den Einzug in die U21-Europameisterschaft. Selbst für "Michi" Madl, der so wie auch Rubin Okotie schon bei der U20-WM 2007 in Kanada den sensationellen vierten Platz holte, sind diese zwei Partien gegen die Skandinavier ganz besondere Spiele: „Gerade weil ich schon einmal bei solch einer echten Großveranstaltung dabei war, will ich das unbedingt wieder erleben.“ Der historischen Chance ist sich Madl durchaus bewusst: „Diese Mannschaft hat bei vorherigen Turnieren schon viel erreicht. Wenn wir mit diesem Team als erste Österreichische Nachwuchsauswahl überhaupt zu einer U21-EM fahren würden, wäre das fantastisch.“ Auch weil, so Madl, bei der U21-EURO in Schweden nur mehr gestanden Profis am Start sein werden: „In Kanada wurde oft noch von Jugendfußball gesprochen. Bei solch einem Turnier wäre das garantiert nicht mehr der Fall. Dort würden wir auf die besten Jungprofis aus Europas Topligen treffen. Es wäre wirklich ein krönender Abschluss für unseren so erfolgreichen Jahrgang.“ So weit will der 20-Jährige, der seit der U17 an die 50 Teamspiele absolvierte, derzeit aber noch gar nicht denken: „Finnland ist, auch wenn das vielleicht viele denken mögen, alles andere als ein Jausengegner. Wer so weit gekommen ist, der hat Qualität und wir müssen höllisch aufpassen und alles geben, wenn wir aufsteigen wollen.“ Der Gegner wurde im Videostudium bereits ausgiebig analysiert: „Jeder von uns weiß über seine Gegenspieler bestens Bescheid. Die Finnen sind sehr kampfkräftig und spielerisch stark.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle