24.05.2008, 00:00 Uhr

WÄHREND GANZ WIEN UNTER DER HITZE STÖHNT, HAT ES DIE MANNSCHAFT...

Während ganz Wien unter der Hitze stöhnt, hat es die Mannschaft...

Während ganz Wien unter der Hitze stöhnt, hat es die Mannschaft im Trainingslager in Flachau derzeit etwas angenehmer. Gestern Abend ist ein schweres Gewitter über den Ski-Weltcup-Ort gezogen, das aber auch die heiß ersehnte Abkühlung gebracht hat. Heute morgen „tanzte“ das Thermometer lediglich auf fünfzehn Grad Celsius, für die Trainingseinheiten am Vor- und Nachmittag sicher kein Nachteil. Was sich sonst noch bei uns abgeht, haben wir in einigen Splittern zusamengefasst. Prominente Nachbewohner: Die Austria ist noch bis Samstag im wunderschönen Hotel Lacknerhof, reist dann wieder zurück nach Wien. Auch nach uns wird es das sehr nette Hotelpersonal mit Fußball-Mannschaften zu tun haben. Steaua Bukarest sowie Felix Magath mit seinem Vfl Wolfsburg sind bereits angemeldet, ebenso ein arabisches Team, das samt Scheich und seinem Gefolge anreisen soll. David Lafata packt das Jagdfieber: Die Berge in Salzburg haben es Stürmer David Lafata angetan. Der Tscheche hat erst im vergangenen Jahr den Jagdschein gemacht und ist seitdem passionierter Jäger. Bislang trieb es in aber nur in Jagdreviere in seiner Heimat, ging er nach Wildscheinen und Hirsche auf die Pirsch. Wenn es seine Freizeit zulässt, möchte er Salzburg einen Besuch abstatten. „Ich liebe diese Gemsen, die sind in Tschechien nur selten anzutreffen.“ Der „Kanonier“ der Austria möchte die nette Viehcherl aber nicht jagen, sondern lediglich bei deren Wanderungen beobachten. Neue und alte Bekannte: Für Joachim Standfest endet am Mittwoch der Urlaub. Der Steirer hat wegen der EURO noch Sonderurlaub, am Donnerstag morgen muss der Rechtsfuß allerdings zum Training in Flachau erscheinen. Dabei wird er sich nicht nur an die Gesichter seiner neuen Mannschaftskollegen gewöhnen müssen, auch der eine oder andere neue Unbekannte wird dabei sein. Trainer Karl Daxbacher ist bei den Testspielern noch nicht nach Verstärkungen fündig geworden, der 23jährige Slowake Martin Husar – ein linker Verteidiger – wurde bereits heimgeschickt, Stürmer Matija Mako (25) ist noch bei der Mannschaft, weitere Testpiloten sind avisiert. Karl Daxbacher sammelt Eindrücke: Der Kader der Austria ist zwar noch immer nicht komplett, das Puzzle fügt sich aber schön langsam zusammen. „Ich mache mir schon meine Gedanken, wie die Mannschaft aussehen könnte“, sagt der Trainer, der die Trainingsleistungen und bisherigen Testspiele als Orientierung heranzieht. Die Mannschaft für den Meisterschafts-Auftakt am 9. Juli steht bislang noch nicht auf allen Positionen („Sieben oder acht habe ich schon im Kopf“), weitere Eindrücke werden in den noch verbleibenden zwei Wochen gesammelt und ausgewertet. Der nächste Test ist morgen in Seekirchen (17:30 Uhr) gegen Farul Constanta, Tabellendreizehnter der rumänischen Divizia Nationala A. Zwei Tormänner reisen heim: Bereits am Donnerstag werden zwei unserer vier Keeper gemeinsam mit Teambetreuer Markus Schaffer zurück nach Wien fahren. Heinz Lindner und Markus Böcskör werden nämlich am Freitag bei den Amateuren gegen Slovan Duslo Sala (Svk) in Lassee spielen (18:30 Uhr).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle