09.03.2008, 00:00 Uhr

VOR DEN BEIDEN PLAY-OFF-SPIELEN FÜR DIE EM 2009 IST ÖSTERREICHS...

Vor den beiden Play-off-Spielen für die EM 2009 ist Österreichs...

Vor den beiden Play-off-Spielen für die EM 2009 ist Österreichs U21-Auswahl in Torlaune. Dienstag Abend fertigte die Truppe von Manfred Zsak unter tatkräftiger Mithilfe von Austrias Spielern in Ried im Zillertal Liechtenstein rasch ab. Am Mittwoch kämpft Joachim Standfest mit dem A-Team in Litauen um WM-Quali-Punkte. Vier Tage nach dem 1:0 über Island war Österreich auch in dieser tonangebend, erarbeitete sich wieder eine Vielzahl von Chancen, doch Liechtensteins Schlussmann Cengiz Bicer machte vorerst alle zunichte. Veilchen-Stürmer Rubin Okotie hatte zwei sehr gute davon (3., 21.), Stankovic (12.), Junuzovic (16.), und Klein (26.) weitere - alle scheiterten. Aber nach einer halben Stunde waren die "Fohlen", bei denen neben Okotie auch Emin Sulimani, Fränky Schiemer (Bild) und Michi Madl seitens der Austria dabei waren, nicht mehr zu stoppen, die Tore vor 650 Zuschauern erzielten Florian Klein (31.), Marko Stankovic (58.) und Daniel Sikorski (64., 89.).    Teamchef Manfred Zsak zufrieden: "Keiner hat sich wehgetan, das ist das wichtigste. Die Mannschaft hat das Spiel offensiv angelegt, hat verdient gewonnen."  In den Play-off-Partien warten nun auf Österreich Kaliber wie England und Italien. "Am Freitag heißt es Daumen drücken für uns", meint Zsak, wobei er auch einen Nachsatz hatte: "Es gibt wahrscheinlich auch Länder, die nicht Österreich zum Gegner bekommen wollen. Wir haben uns Respekt erarbeitet." Die U21-Auswahl spielt als Sieger der Qualifikationsgruppe sieben am 11. bzw. 15. Oktober im Play-off um die Teilnahme an der EM-Endrunde von 14. bis 27. Juni 2009 in Schweden.  Österreich spielte mit: Olejnik (67., Siebenhandel); Madl, Schiemer (75., Sonnleitner), Reiter, Schicker; Baumgartlinger (46., Stanislaw); Klein (46., Sulimani), Stankovic, Junuzovic (46., Saurer), Kavlak (70., Erbek); Okotie (46., Sikorski).