24.04.2008, 00:00 Uhr

VOR DEM ZWEITEN HEIMSPIEL DER WIENER AUSTRIA GEGEN DEN SV RIED AM SAMSTAG...

Vor dem zweiten Heimspiel der Wiener Austria gegen den SV Ried am Samstag...

Vor dem zweiten Heimspiel der Wiener Austria gegen den SV Ried am Samstag im Horr-Stadion (19:30 Uhr) herrscht  Aufbruchsstimmung. Wie schon zum Saisonstart gegen Austria Kärnten läuft der Kartenvorverkauf so gut, dass am Freitagvormittag nur mehr 2.000 Tickets (Kapazität derzeit knapp 8.000) erhältlich waren und damit wieder vieles auf ein ausverkauftes Haus hindeutet.  Deshalb und aufgrund der umfangreichen Umbauarbeiten im Stadion bitten wir alle Fans, ihre Tickets noch im Vorverkauf zu erstehen und rechtzeitig zum Stadion zu kommen, um längere Wartezeiten bei den Eingängen zu vermeiden. Sportlich gibt es nur Positives zu berichten. Allen voran natürlich die Neuverpflichtung von Stürmer Mamadou Diabang (siehe Bild oben). Der Senegalese mit deutschem Pass erhielt am Freitagnachmittag die Freigabe und ist damit bereits gegen Ried einsatzberechtigt. Trainer Karl Daxbacher freut sich bereits sehr über seinen  Neuen: „Er weiß, wo es vor dem Tor etwas zu erben gibt“, glaubt er einen ausgeprägten Torriecher beim 29-Jährigen Angreifer ausgemacht zu haben. Und auch sonst bescheinigt ihm der Coach großes Potential: „Diabang ist ein sehr schneller und beweglicher Spieler mit einem guten Spielverständnis. Er bringst  alles mit, was einen guten Stürmer ausmacht.“ Viel mitgenommen hat die Mannschaft auf alle Fälle aus den ersten drei Saisonspielen: „Wir sind um einiges weiter als noch zu Saisonbeginn und wollen diesen Aufwärtstrend unter allen Umständen fortsetzen. Unser Ziel ist ganz klar der erste Heimsieg.“ Dabei ist trotz der leichten Favoritenrolle für die Austria Vorsicht geboten: „Die Rieder wurden von vielen Experten schwächer eingeschätzt als sie in Wirklichkeit sind. Dass sie nach drei Runden zwei Siege auf dem Konto haben und in Mattersburg mit nur neun Spielern beinahe noch ein 1:1 über die Runden gebracht hätten, spricht für sich. Ich schätze sie ähnlich zweikampfstark wie Kärnten ein, nur, dass sie darüber hinaus noch einen Stefan Lexa in Topform und einen Herwig Drechsel haben. Für mich ist er noch immer einer der besten Spielmacher der Liga, der mit seinen Pässen und Standards brandgefährlich werden kann.“ Dennoch ist die Marschrichtung für Daxbacher klar: „Wir stehen vor einer ganz wichtigen Woche für den Verein. Ried ist für uns so etwas wie die Generalprobe für das UEFA-Cup-Spiel gegen Kostanay und allein deswegen gilt es morgen einen vollen Erfolg einzufahren.“ In dieser Hinsicht sind für den violetten Chefcoach ähnliche Tugenden wie beim Auswärtssieg gegen den LASK vergangenes Wochenende gefragt: „Wir müssen die ballführenden Spieler früh attackieren, die Räume eng machen und noch mehr Bälle gefährlich vor das Tor bringen, dann fallen auch die nötigen Treffer. Glück ist für mich relativ, man muss es sich verdienen und erzwingen!“ Daxbacher größter Wunsch für die Ried-Partie: „Wir wollen im Horr-Stadion in Führung gehen, dann pusht das Publikum die Mannschaft noch einmal richtig nach vorne und alles funktioniert eine Spur leichter.“ Personell gibt es bei den Veilchen kaum Veränderungen: Kapitän Jocelyn Blanchard fällt weiter aus und auch Florian Metz dürfte erst für das UEFA-Cup Spiel am Donnerstag ein Thema sein. Der zuletzt angeschlagene Matthias Hattenberger dürfte dagegen wieder fit werden. Wichtige Info zum UEFA-Cup-Rückspiel: Beim Match gegen Ried wird es an den Kassen bei der Westtribüne Tickets für das Spiel gegen Tobol Kostanay geben. Weitere Informationen zum Spieltag: Günstiger Matchtags-Parkplatz in Kooperation mit Apcoa Die Wiener Austria freut sich, in Zusammenarbeit mit der APCOA Parking Austria GmbH eine zusätzliche Matchtags-Parklösung präsentieren zu können: Austria-Fans wird es an den Spieltagen künftig möglich sein, ihr Fahrzeug für nur 3 Euro 5 Stunden in der „City X“ Garage in der Katharinengasse abzustellen. Die speziellen Austria-Parkkarten sind einzeln oder gleich für mehrere Spiele gegen Barzahlung Mo-Fr zu den Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle im Franz-Horr-Stadion erhältlich. Alle Infos zur Parkgarage: City X, Telefon: +43 1 717 16 0, Einfahrtshöhe: 2,00 m, www.apcoa.at. Der „Strohzeit-Parkplatz“ steht aufgrund von Umbauarbeiten leider noch nicht zur Verfügung, Karten-Vorverkauf Heute noch bis 17 Uhr in der Geschäftsstelle im Horr-Stadion oder bis 18:30 Uhr im GET VIOLETT-Fanshop in der Praterstrasse 59 (1020 Wien). Am Spieltag auch bis 15 Uhr im GET VIOLETT oder bei den Vorverkaufsstellen im Horr-Stadion. Mit meiner Familie zur Austria-Familie! Diese Saison steht mehr denn je im Zeichen der Austria-Familie. Unter dem Motto "Mit meiner Familie zur Austria-Familie!" verlost die Wiener Austria für jedes Bundesliga-Heimspiel in dieser Saison (ausgenommen sind nur die beiden Derbys) 125 Tickets. Dazu muss man die jeweils in den Tagen vor dem Spiel (Wochentag und Zeitpunkt variieren zufällig, also ein weiterer guter Grund öfter am Tag auf www.fk-austria.at vorbeizusurfen!) von uns gestellte Frage innerhalb von 5 Stunden richtig beantworten und die Lösung gemeinsam mit Name, Anschrift, Geburtsdatum und Telefonnummer per Email an gewinnspiel@fk-austria.at schicken. Aus den richtigen Antworten werden 25 Mitspieler aus der Austria-Familie ausgelost und mit jeweils 5 Stück Eintrittskarten belohnt. Diese kann man sich am Spieltag bequem an der Pressekassa abholen, selbstverständlich werden die Gewinner von uns auch schriftlich verständigt.  

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle