06.10.2008, 00:00 Uhr

STEHT AUF DEM TRAININGSPLAN „FREI“, BEDEUTET DAS NICHT...

Steht auf dem Trainingsplan „Frei“, bedeutet das nicht...

Steht auf dem Trainingsplan „Frei“, bedeutet das nicht für alle dasselbe. Zwar kann der Großteil der Mannschaft tatsächlich einmal abschalten, die verletzten Spieler müssen dennoch Extraschichten machen. So wie heute Fränky Schiemer, Xiang Sun, Thomas Krammer, Florian Metz und Matthias Hattenberger. Das Quintett hatte am Vormittag bereits Krafttraining im Fitnesstempel ELIXIA, danach ging es für alle zurück ins Horr-Stadion, wo Masseur Christoph Ogris noch alle Register seines Könnens zog. Individuell wurde jeder einzelne behandelt, je nach Art der Verletzung gab es klassische Massagen, Akkupunktur-Behandlungen, Strom-Therapien etc. Das Ziel ist freilich bei jedem dasselbe: So schnell wie möglich wieder fit werden. Hier ein Überblick, wie es derzeit aussieht: Fränky Schiemer (Muskelfaserriß in der Fußsohle) könnte nach zweiwöchiger Pause am Samstag gegen seinen Ex-Klub Ried wieder ein Thema werden. Ebenso Sun Xiang (Bild), der seit dem 24. September verletzt ist. Erst setzte ihn ein Muskelfaserriß im Oberschenkel außer Gefecht, jetzt hat er immer wieder Probleme in der Wadenmuskulatur. Verläuft der Heilungsverlauf aber weiterhin so gut, könnte er am Samstag auch wieder im Kader stehen. Florian Metz (Muskelverhärtung im Oberschenkel) wird morgen wieder in das Mannschaftstraining einsteigen, auch Thomas Krammer, der gegen Mattersburg verletzt raus musste, sollte nicht lange fehlen. Der Steirer bekam einen Schlag auf den Knöchel, der zwar höllisch schmerzt, aber keine langwierige Angelegenheit – Zähne zusammen beißen! Geht alles glatt, kann Trainer Karl Daxbacher demnächst wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen. Langzeit verletzt fehlt nur Matthias Hattenberger, der aber auch sehr gute Fortschritte macht. Der an der Schulter operierte Mittelfeldspieler absolviert trotz Schultergurt bereits Einheiten mit dem Ball auf dem Platz. Zwar nur vorsichtig, aber immerhin. Er wird sein Comeback aber erst wieder im Frühjahr geben können.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle