05.07.2008, 00:00 Uhr

SCHADE, ÖSTERREICH! UNSER U21-NATIONALTEAM HAT AM DIENSTAG ABEND IN...

Schade, Österreich! Unser U21-Nationalteam hat am Dienstag Abend in...

Schade, Österreich! Unser U21-Nationalteam hat am Dienstag Abend in Finnland das EM-Quali-Rückspiel in einem wahren Krimi leider in den Sand gesetzt. Trotz dem 2:1-Hinspielsieg vergangene Woche und 1:0-Führung, kam am Ende die kalte Dusche. Durch Treffer in der 80. und 90. Minute war das Resultat von Freitag egalisiert, in der Verlängerung fielen keine Tore, also musste das Elfmeterschießen über die Qualifikation für die EM-Endrunde 2009 in Schweden entscheiden. Und da behielten die Hausherren die Oberhand, siegten mit 4:2. Nachdem bereits Sturms Marko Stankovic den allerersten Penalty nicht verwerten konnte, scheiterte leider auch Michi Madl (Bild), der als einziger Austrianer in Turku auf dem Platz stand, an Goalkeeper Maanoja. Rubin Okotie und Fränky Schiemer, die beide gesperrt waren, drückten auf der Tribüne die Daumen. Leider vergeblich. Emin Sulimani blieb verletzt in Wien. Dennoch muss man Österreichs Nachwuchs gratulieren, immerhin war die Mannschaft von Ex-Veilchen Manfred Zsak, jetzt Teamchef der U21, 14 Spiele ungeschlagen. Wie schon beim UEFA-Cup-Spiel bei Lech Posen kam der Hammer für die Veilchen sehr spät, aber mit voller Wucht... Österreich spielte mit: Olejnik; Dober (91./Beichler), Hoheneder, Sonnleitner, Erbek (106./Schicker); Baumgartlinger, Reiter; Klein, Saurer (75./Madl), Kavlak; Stankovic. Tore: Tore: Vasara (81., 90.) bzw. Stankovic (26.).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 22 27
2. LASK 22 23
3. SK Puntigamer Sturm Graz 22 15
4. RZ Pellets WAC 22 15
5. FK Austria Wien 22 15
6. spusu SKN St. Pölten 22 15
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SV Mattersburg 22 14
2. SK Rapid Wien 22 13
3. TSV Prolactal Hartberg 22 13
4. FC Flyeralarm Admira 22 10
5. CASHPOINT SCR Altach 22 9
6. FC Wacker Innsbruck 22 8
» zur Gesamttabelle