14.02.2008, 00:00 Uhr

SCHADE, ÖSTERREICH! EINE HALBZEIT LANG SO EINE TOLLE VORSTELLUNG UND...

Schade, Österreich! Eine Halbzeit lang so eine tolle Vorstellung und...

Schade, Österreich! Eine Halbzeit lang so eine tolle Vorstellung und dann der Rückfall durch schwere Fehler in der Defensive. Beim 3:4 gegen die Niederlande, das sich auch durch den raschen 0:3-Rückstand nach 35 Minuten nicht entmutigen ließ, waren auch zwei Austrianer dabei: Ronald Gercaliu spielte über die volle Distanz links in der Viererkette, Joachim Standfest wurde erst in der 64. Minute eingewechselt, Johnny Ertl blieb Ersatz. Kein emotional erfolgreicher Länderspiel-Abend für unsere ÖFB-Teamspieler. Jubel dagegen herrscht um die U21-Auswahl. Die Mannschaft von Teamchef Manfred Zsak qualifizierte sich vorzeitig für das Playoff, in dem am 11. und 15. Oktober die zehn Gruppensieger und die vier besten Zweitplatzierten um sieben EM-Tickets kämpfen. Beim 1:0-Sieg in Pasching über die Slowakei kam Rubin Okotie ab der 82. Minute zum Einsatz, Emin Sulimani und Bartolomej Kuru blieben auf der Bank. Keine Einsatzminuten bekam Austrias Nummer 2 Saso Fornezzi beim 1:0-Erfolg der Slowenen in Ungarn. Einen ganz bitteren Abend durchlebten die Polen in Krakau. Beim Comeback von Arek Radomski in der Nationalmannschaft setzte es nach zuletzt drei Siegen eine bittere 0:3-Niederlage gegen Aussenseiter USA. Jacek Bak spielte 90 Minuten durch, Radomski, der mit Bak in der Innenverteidigung zum Einsatz kam, wurde in der 63. Minute ausgewechselt.