31.08.2008, 00:00 Uhr

NOCH WERDEN DIE WUNDEN NACH DEM SCHLECHTEN ABSCHNEIDEN BEIM WIENER...

Noch werden die Wunden nach dem schlechten Abschneiden beim Wiener...

Noch werden die Wunden nach dem schlechten Abschneiden beim Wiener Stadthallen-Turnier geleckt, aber viel Zeit dazu bleibt auch nicht. Am Donnerstag startet für den kompletten Kader die Vorbereitung auf die Frühjahrs-Saison. Die Austria wird dabei mit einem Teil des Kaders am Wochenende bei einem Hallenturnier in Prag teilnehmen, an nahezu die gesamte Elite der slowakischen und tschechischen Liga teilnehmen wird. Wir sind das einzige Team, das nicht aus Tschechien oder der Slowakei kommt. Dieselben Spieler, die in Wien so böse auf dem Parkett am Vogelweidplatz ausgerutscht sind, werden versuchen, in Prag die Ehre der Violetten wieder herzustellen. „Wir sind uns der Tragweite dieses Turniers vollkommen bewusst und wollen unsere Haut bei diesem Einladungsturnier so teuer wie möglich verkaufen“, sagt Trainer Karl Daxbacher, der auch Nationalteamspieler Joachim Standfest für den Auftritt in der goldenen Stadt nachnominiert hat. Mit Sulimani, Okotie, Madl, Ramsebner und Suttner sind weitere Auswahlspieler in unseren Reihen. „Bei so einem internationalen Turnier können unsere Spieler wieder viel Erfahrung sammeln. Wir nehmen unser Antreten sehr ernst“, ergänzt Daxbacher, der ab Donnerstag seine Spieler deswegen auch auf Kunstrasen trainieren lässt. Denn das ist in Prag der Belag, auf dem in der O²-Arena gespielt wird. Ebenso gibt es Banden, das Spielfeld ist mit 48 x 24 Metern ähnlich groß wie in der Stadthalle (49 x 30). Gespielt wird jeder gegen jeden in der Gruppe, wir treffen auf Slavia Prag (UEFA-Cup-Gruppenphase und Tabellenführer Tschechiens), Slovan Liberec (UEFA-Cup-Starter) und die Bohemians 1905 (Sieger des ersten Turniers). „Keine leichte Auslosung, aber wir stellen uns gerne dieser Herausforderung und wollen uns gut präsentieren.“ Mit der Teilnahme an diesem Turnier, bei dem es Startgelder sowie hohe Siegprämien gibt, werden wir einen Teil des Trainingslagers in Marbella refinanzieren. Das Turnier beginnt mit den Spielen der Gruppe A am Samstag, 10.01., ab 11 Uhr, die Gruppe B beginnt um 15 Uhr. Wir sind erstmals um 15:40 Uhr gegen Lokalmatador Slavia Prag dran, die Spielzeit ist 2 x 15 Minuten. Alle anderen Spieler sowie unsere Verletzten sind selbstverständlich am Violetten Ball am Samstag im Hotel Vienna Marriott und stehen dort für ein lockeres Gespräch oder das persönliche Foto gerne zur Verfügung. Kader für Prag: Tor Böcskör, Lindner. Abwehr: Metz, Madl, Majstorovic, Standfest, Suttner, Ramsebner. Angriff: Okotie/Harrer, Sulimani, Krammer, Mössner, Dimic. Teilnehmende Teams: Gruppe A: FK Mlada Boleslav (UEFA-Cup-Starter und aktuell Zweiter der Slowakei), FK Viktoria Zizkov (Tch), Sparta Prag (Champions-League-Qulifikant), Slovan Bratislava (Tabellenführer Slowakei). Gruppe B: Austria Wien, Slavia Prag, Slovan Liberec, Bohemians 1905. Das Turnier wird von TV Nova und Nova Sport übertragen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle