05.01.2008, 00:00 Uhr

NACH THOMAS KRAMMER UNTERSCHRIEB AM MITTWOCH MIT MATTHIAS HATTENBERGER EIN...

Nach Thomas Krammer unterschrieb am Mittwoch mit Matthias Hattenberger ein...

Nach Thomas Krammer unterschrieb am Mittwoch mit Matthias Hattenberger ein weiterer Spieler bei der Wiener Austria. Der Kapitän von Wacker Innsbruck erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag (mit Option auf ein weiteres Jahr). Der 29-jährige nach seinem Transfer zu den Violetten: „Der Wechsel zur Wiener Austria ist eine große Chance für mich. Ich denke, für meine persönliche Entwicklung war es der richtige Schritt, auch weil wir kommende Saison im internationalen Geschäft dabei sind. Mir persönlich ist sehr wichtig, dass die Austria ein echter Traditionsverein mit einem sehr professionellen Umfeld ist. Dass man sich hier sehr um mich bemüht hat und meine Qualitäten schätzt, hat mir die Entscheidung erleichtert.“ Die konkreten Vorstellungen, weshalb die sportliche Führungsetage der Veilchen den Innsbrucker-Leistungsträger unbedingt verpflichten wollte, war für Hattenberger ausschlaggebend für den Wechsel nach Wien: „Ich bin ein Spieler, der sehr hart für das Team arbeitet und dafür wurde ich geholt.“ General Manager Thomas Parits hält große Stücke auf den defensiven Mittelfeldspieler: „Matthias Hattenberger wird uns mit seiner Zweikampfstärke im Zentrum wirklich verstärken. Mit dem Kopf ist er auch bei Standardsituationen sehr torgefährlich.“ Der großgewachsene Tiroler spielt in den Überlegungen von General Managers Thomas Parits und Trainer Karl Daxbacher eine zentrale Rolle, wie Parits bestätigt: „Hattenberger zählte in Innsbruck zu den absoluten Führungsspielern, war Kapitän der Mannschaft und hat eine starke Saison hinter sich. Nach unseren Gesprächen denke ich, dass er auch charakterlich sehr gut zu uns passt.“ Der Ex-Kapitän von Wacker Innsbruck brachte es in seiner bisherigen Karriere in 68 Meisterschaftsspielen auf neun Treffer. Sein Vater Roland Hattenberger spielte übrigens in den 70er Jahren mit General Manager Thomas Parits lange Zeit gemeinsam in der österreichischen Nationalmannschaft.  

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle