04.07.2008, 00:00 Uhr

NACH DEM REMIS GEGEN KAPFENBERG VOR DER LÄNDERSPIELPAUSE HAT DER FK...

Nach dem Remis gegen Kapfenberg vor der Länderspielpause hat der FK...

Nach dem Remis gegen Kapfenberg vor der Länderspielpause hat der FK Austria Wien am Wochenende den fünften Heimsieg der Saison im Visier. Mit dem LASK kommt am Samstag jedoch alles andere als ein leichter Gegner ins Horr-Stadion. In der vergangenen Saison gab es daheim zwei Unentschieden, noch dazu kommt das Angriffs-Dreamteam mit violetter Vergangenheit: Ivica Vastic & Christian Mayrleb, zusammen haben die Torpedo-Twins bereits 402 Bundesliga-Tore geschossen, heuer haben sie gemeinsam schon elf Treffer auf ihrem Konto. Trainer Karl Daxbacher kennt die Stärken und Schwächen seiner ehemaligen Schützlinge genau, er wird ihre Gegenspieler punktgenau auf das Duo einstimmen.   Aber wer spielt überhaupt bei der Austria? Emin Sulimani ist gesperrt, Matthias Hattenberger verletzt, Milenko Acimovic (Bild) kann wegen einer Oberschenkel-Verletzung nur Einheiten auf dem Ergometer runterspulen, ebenso Momo Diabang, der wegen einer Grippe schon vier Tage kein Training absolviert hat. Noch heute frei haben die U21-Teamspieler Michi Madl, Fränky Schiemer und Rubin Okotie sowie U20-Crack Aleksandar Dragovic. Daxbacher kann in Wahrheit erst ab Donnerstag mit der Vorbereitung auf den LASK beginnen und muss in zwei Trainingstagen die richtige Mischung für dieses Topspiel finden. Statt Sulimani könnte Thomas Krammer im rechten Mittelfeld auflaufen, für Hattenbergers Sechserposition gibt es mehrere Möglichkeiten: Madl, Metz, Dragovic. Oder setzt „Daxi“ voll auf Offensive und bringt nur Jocelyn Blanchard als Abräumer in der Zentrale? Viele offene Fragen, für die der Trainer bei der Bundesliga-Premiere der neuen Osttribüne mit Sicherheit die passenden Antworten am Samstag präsentieren wird.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle