17.10.2008, 00:00 Uhr

MIT EINER ERHEBLICHEN LEISTUNGSSTEIGERUNG WILL DER FK AUSTRIA WIEN WIEDER...

Mit einer erheblichen Leistungssteigerung will der FK Austria Wien wieder...

Mit einer erheblichen Leistungssteigerung will der FK Austria Wien wieder zurück in die Erfolgsspur kommen. Nach zwei Niederlagen in Folge sollen beim Auswärtsspiel am Freitag in Salzburg (20:30 Uhr) die Antworten auf dem Platz gegeben werden. Auf die Mannschaft wartet mit den Bullen aber eine alles andere als leichte Aufgabe. Sie sind heimstark, haben ihr zwischenzeitliches Tief überwunden, die meisten Tore geschossen und sich in der Tabelle wieder ganz zurück an die Spitze gearbeitet. Für uns spricht, dass wir gegen die Salzburger zuletzt immer gut gespielt haben, in den vergangenen sechs Partien nur eine Niederlage kassierten. „Wir brauchen uns auch diesmal nicht verstecken“, sagt AG-Vorstand Thomas Parits, „wir haben zwar einiges gut zu machen, aber bei uns muss jeder wissen, worum es in dieser Phase geht.“ Die Devise kann nur Vollgas lauten! Der Stachel der Niederlagen gegen Ried und Sturm Graz sitzt noch immer sehr tief, Parits fordert jetzt „eine kleine Überraschung“, die die Mannschaft in Salzburg liefern kann: „Wir sind nicht der Favorit und haben etwas mehr Druck als Red Bull, aber unsere Spieler wissen, worum es geht. Wir dürfen uns nicht noch einmal so einen Ausfall wie zuletzt erlauben.“ Gerne denkt Parits dagegen an das 5:0 gegen den LASK zurück. „Da haben wir Ball und Gegner laufen lassen.“ Jetzt hat aber keiner den anderen nach dem 1:2-Anschlusstreffer vor der Pause mitgerissen. „Wenn ich auf dem Platz nicht den unbedingten Willen und die Präsenz zeige, werde ich nicht gewinnen können. Das hat mir bei unseren Niederlagen gefehlt, somit waren das auch negative Beispiele.“ Florian Metz wird wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel fehlen, Momo Diabang bleibt auch in Wien, dafür rücken Aleks Dragovic und Dragan Dimic in den Kader nach. Matthias Hattenberger und Sun Xiang fehlen nach wie vor verletzt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle