07.08.2008, 00:00 Uhr

IST MAN REALISTISCH, PRALLEN AM SAMSTAG IN DER 2. RUNDE DES...

Ist man realistisch, prallen am Samstag in der 2. Runde des...

Ist man realistisch, prallen am Samstag in der 2. Runde des ÖFB-Stiegl-Cups Welten aufeinander. Hier der Tabellenelfte der Regionalliga Ost, dort der Tabellendritte der Bundesliga, Titelverteidiger und 26fache Cupgewinner – Admira Amateure vs. FK Austria Wien, das ist bei allem Respekt dennoch wie David gegen Goliath. Die Favoritenrolle wird aber keinesfalls überbewertet bei der Austria. Die Admira Amateure wurden zweimal beobachtet, Trainer Karl Daxbacher will nichts dem Zufall überlassen. „Wir wollen unbedingt eine Runde weiterkommen, und so müssen wir auch auftreten.“ Daxbachers Aufgabe an seine Spieler: „Nicht auf den Gegner schauen, nur die eigene Leistung zählt.“ Festgelegt hat sich der Coach auch schon hinsichtlich seiner Aufstellung. „Es gibt keinen Platz für Experimente, denn der Aufstieg ist Pflicht für uns, demnach wird es auch keine Rotation geben. In einer Cuppartie ist immer alles offen, auch wenn es ein Duell der Gegensätze ist, darf man sich nie schon im Vorfeld als sicherer Sieger wähnen.“ Und aus noch einem Grund muss das Spiel maximal ernst genommen werden: Es ist der letzte Test vor dem UEFA-Cup-Hinspiel gegen Lech Posen, das letzte Pflichtspiel liegt aufgrund der Länderspielpause immerhin schon fast zwei Wochen zurück. Anpfiff in der Südstadt ist um 16 Uhr.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle