30.07.2008, 00:00 Uhr

IN EINEM DER SPANNENDSTEN SPIELE DER BISHERIGEN ADEG-ERSTEN-LIGA TRENNTEN...

In einem der spannendsten Spiele der bisherigen ADEG-Ersten-Liga trennten...

In einem der spannendsten Spiele der bisherigen ADEG-Ersten-Liga trennten sich die Austria Amateure und St. Pölten am Freitag im Horr-Stadion mit einem 2:2.Remis. Nach fulminanten ersten 45 Minuten lag die Mannschaft von Trainer Thomas Janeschitz durch Tore von Dragan Dimic und Aleksandar Dragovic bereits 2:0 in Front, ehe den Gästen in einer packenden zweiten Hälfte noch zwei Tore gelangen. Die Jungveilchen feierten am Freitag nach drei Wochen Liga-Pause gegen St. Pölten gleich einen Auftakt nach Maß. Bereits nach 90 Sekunden stand es schon 1:0 für die Janeschitz-Truppe. Dragan Dimic tanzte die halbe Abwehr von St. Pölten aus und schloss per Flachschuss eiskalt zur Führung für die Amateure ab. In dieser Tonart ging es auch weiter, denn im ersten Durchgang kamen die fehleranfälligen Niederösterreicher von einem Sadovic-Kopfball (8.) abgesehen, fast nie aus der eigenen Hälfte, während die „Amas“ noch etliche hochkarätige Möglichkeiten vorfanden. Bereits nach 11 Minuten wäre es beinahe 2:0 gestanden als Aleksandar Dragovic im Strafraum völlig frei stand und nur Zentimeter an einer präzisen Bichelhuber-Flanke vorbeisegelte. Der rechte Flügelspieler war es auch, der mit einer hohen Hereingabe einen Kopfball von György Korsos einleitete, der in letzter Sekunde noch abgeblockt werden konnte (14.). Auch nach dieser furiosen Anfangsviertelstunde hatten die beweglicheren und deutlich aggressiveren Amateure das Heft stets in der Hand. Sie beherrschten die St. Pöltner fast nach belieben und vergaben nach knapp einer halben Stunde durch eine Dreifachchance, bei der Haselberger das Leder schlussendlich knapp über das Tor setzte, einen weiteren Sitzer. Besser machte es in der 36. Minute Aleksandar Dragovic: Dragan Dimic, der an diesem Abend auf der linken Seite eine Glanzleistung ablieferte, bediente den Youngster mit einer Maßflanke und Dragovic verwertete per Kopf mit viel Übersicht ins rechte obere Toreck zum 2:0. Nach Wiederanpfiff entwickelte sich zwischen den beiden Mannschaften ein rassiges Match mit etlichen guten Strafraumszenen. Die Gäste erwischten den besseren Start, als sie durch Michael Wojtanowicz bereits in der 49. Minute auf 1:2 herankamen. Danach konnte sich Amateure Keeper Markus Böcskör gleich zwei Mal auszeichnen als er zuerst einen Freistoß von Jochen Fallmann sensationell parierte (51.) und wenig später einen fast unhaltbaren Wojtnaowicz-Volley noch aus der Ecke zauberte (63.). Zuvor war schon ein Volley-Treffer des groß aufspielenden Dragan Dimic aufgrund einer ganz knappen Abseitsentscheidung aberkannt worden (62.). Sein Freistoß aus gut 30 Metern kurz darauf hätte auch genau gepasst, wenn nicht St. Pölten-Schlussmann Thomas Vollnhofer mit einer Glanzparade zur Stelle gewesen wäre (74.). Dimic war er auch, der dafür sorgte, dass Eldar Topic nach einem Traumpass allein auf Vollnhofer gezogen wäre. Schiedsrichter Bernhard Brugger entschied in dieser Situation allerdings völlig ungerechtfertigt auf Abseits. Eine Fehlentscheidung die in diesem Spiel nicht die einzige bleiben sollte, denn gleich im Gegenzug zeigte Brugger nach einem angeblichen Foul von Christian Haselberger am eingewechselten Mirnes Becirovic auf den Elfmeterpunkt. Ein Strafstoß, der wie die TV-Bilder zeigten, nicht zu geben gewesen wäre. So verwandelte Wojtanowicz aber zum schmeichelhaften 2:2 für St. Pölten (79.). In den Schlussminuten warfen die Amateure noch einmal alles nach vorne. Tor gelang aber keines mehr, weil Dragan Dimic in der Nachspielzeit aus 30 Metern mit einem Heber das leere Tor verfehlte und Eldar Topic in der 94. Minute  fast alleinstehend an der Strafraumgrenze verstolperte. Dennoch konnten die Zuschauer auch nach Abpfiff des Spiels zumindest teilweise zufrieden sein, bekamen sie doch in einer sehr offensiv geprägten und attraktiven Partie eine beherzt aufspielende Elf von Coach Thomas Janeschitz zu sehen. Aufstellung Austria Amateure: Böcskör – Haselberger*, Ramsebner*, Kummerer* (58., Rathfuss), Suttner* – Bichelhuber* (82., Freitag), Dragovic*, Schriebl (85., Sand), Korsos, Dimic – Topic Tore: Dimic (2.), Dragovic (36.) bzw. Wojtanowicz (49., 79.) Gelbe Karten: Kummerer, Topic bzw. Jusits, Wojtanowicz, Unterhuber, Frank

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle