23.10.2008, 00:00 Uhr

IN DER 14. RUNDE DER ADEG-ERSTEN-LIGA DÜRFEN DIE AUSTRIA AMATEURE...

In der 14. Runde der ADEG-Ersten-Liga dürfen die Austria Amateure...

In der 14. Runde der ADEG-Ersten-Liga dürfen die Austria Amateure bereits ihren fünften Auswärtserfolg feiern. Die Cup-Helden von Trainer Thomas Janeschitz gewinnen auch in Leoben durch einen Treffer von Lukas Mössner und liegen vor dem Samstagsspiel mit nur einem Punkt Rückstand bereits fast gleichauf mit dem neuen Tabellenführer St. Pölten. In der Anfangphase des Spiels bestätigte sich zunächst das, was Amateure-Coach Thomas Janeschitz angekündigt hatte. Leoben ging nach der 1:8-Pleite gegen Wiener Neustadt sehr engagiert in die Partie und hatten nach 12 Minuten die erste Chance: Raphael Spirk setzte den Ball nach einer Rauter-Vorlage an die Querlatte. Es sollte die einzige gefährliche Tormöglichkeit für die Montanstädter in diesem Spiel bleiben, den spätestens mit dieser Aktion wachten die „Amas“ auf, kombinierten gefällig und bekamen das Spiel immer besser unter Kontrolle. Raphael Rathfuss hatte nach einem Corner die beste Chance zur Führung für die jungen Violetten im ersten Durchgang, als sein wuchtiger Schuss aus kürzester Distanz gerade noch von Roland Rinnhofer auf der Linie abgewehrt werden konnte (34.). Fünf Minuten vor der Pause deutete Phillipp Netzer wieder seiner Gefährlichkeit an. Alexander Schriebl hob den Ball gefährlich in den Strafraum und Netzer zwang Leoben Schlussmann Rene Pösendorfer verkehrt stehend zum Tor mit einem schönen Kopfball zu einer guten Parade. Im zweiten Durchgang war es kurz nach Wiederanpfiff wieder Netzer,  der für Torgefahr sorgte, als er die halbe Leobner Abwehr austanzte und Lukas Mössner einsetzte, dessen Flachschuss nur ganz knapp an der rechten Stange vorbeisauste. Es war schließlich eben dieser Lukas Mössner (siehe Bild oben), der auch  für die Entscheidung in diesem Match sorgen sollte. Paul Bichelhuber leitete das Tor mit einem kraftvollen Antritt auf links ein, Phillipp Netzer hob sein Zuspiel gefühlvoll in den Strafraum wo schon Mössner wartete, um mit einem wuchtigen Kopfball die verdiente 1:0-Führung zu besorgen (72.). Wieder ein Tor also für den großgewachsenen Angreifer der Veilchen, der schon zuletzt gegen Wacker Innsbruck getroffen hatte. In der Schlussviertelstunde ließen die Amateure nichts mehr anbrennen und durften damit bereits ihren fünften Auswärtssieg in dieser Saison feiern, der sie nicht nur auf Platz drei in der Tabelle der ADEG-Ersten-Liga katapultierte, sondern auch den Abstand auf den neuen Tabellenführer St. Pölten (1:0-Sieg bei Wacker Innsbruck) auf nur mehr einen Punkt verringerte. Grund genug also für die Jungveilchen zu feiern und das freie Wochenende, dass Trainer Thomas Janeschitz nach dem Cup-Sieg in Salzburg bei einem Sieg in Leoben versprochen hatte, in vollen Zügen zu genießen. Aufstellung Austria Amateure: Böcskör – Rathfuss, Ramsebner*, Korsos, Leovac* – Bichelhuber* (76., Harrer*), Haselberger*, Netzer, Schriebl – Dimic (60., Lerner*), Mössner Tor: Mössner (72.) Gelbe Karten: Fröschl, Rinnhofer, Pavlov bzw. Schriebl

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle