06.01.2008, 00:00 Uhr

IM SCHLAGER DER 31. RED-ZAC-LIGA-RUNDE VERLOREN DIE AUSTRIA AMATEURE GEGEN...

Im Schlager der 31. Red-Zac-Liga-Runde verloren die Austria Amateure gegen...

Im Schlager der 31. Red-Zac-Liga-Runde verloren die Austria Amateure gegen Gratkorn mit 0:2. Dominik Hassler fixierte mit einem Doppelpack in einer insgesamt schwachen Partie bereits vor der Pause den Endstand. Gleich neun Spieler, die laut ÖFB-Nachwuchsrichtlinien für das U21-Nationalteam spielberechtigt wären, standen am Dienstag in der Amateure-Startelf von Trainer Thomas Janeschitz, die gleich mit der ersten Offensivaktion der Gratkorner in Rückstand geriet. Einen Brauneis-Schuss konnte „Amas“-Keeper Udo Siebenhandl nach Verwirrung in der violetten Hintermannschaft noch abwehren, im zweiten Anlauf netzte aber Goalgetter Dominic Hassler ohne Probleme zur 1:0-Führung für die Gäste ein (3.). Nach diesem Schock fanden die Austria-Youngsters, denen zunächst im Mittelfeld sichtlich die nötige Ruhe fehlte, langsam besser ins Spiel und in der neunten Minute ließ schließlich Dario Tadic eine echten Sitzer zum Ausgleich aus. Nach einem weiten Pass legte Harald Unverdorben für den Akademiker auf rechts ab, doch Tadic verstolperte den Ball alleine vor Gratkorn-Tormann  Johannes Schwarz. Nicht den Weg ins Tor fand auch ein Schuss von Thomas Salamon nach gut einer halben Stunde. Sein Versuch ging doch deutlich über die Latte. In den Schlussminuten der ersten Hälfte drückte Gratkorn wieder mehr aufs Tempo, weshalb Janeschitz mit Harald Suchard und Dragan Dimic zwei Routiniers ins Spiel brachte. Doch auch die konnten das 0:2 in den Schlusssekunden vor der Pause nicht verhindern. Nach einem weiten Abschlag von Gratkorn-Keeper Johannes Schwarz konnte sein Gegenüber Udo Siebenhandl wieder einen Brauneis-Schuss im Strafraum parieren, beim wunderschönen Fallrückzieher-Treffer von Dominic Hassler im Anschluss hatte der Schlussmann der Amateure aber keine Chance mehr (46.). In einer schwachen zweiten Hälfte blieben beide Teams vieles schuldig. Kurz nach Wiederanpfiff entschärfte Gratkorn-Tormann Schwarz eine Bombe von Paul Bichelhuber gerade noch zur Ecke, aber bis auf einen Dimic-Freistoß in der Schlussphase, der knapp über das Tor ging, gab es bis zum Schlusspfiff kaum mehr gefährliche Szenen. Aufstellung FK Austria MAGNA Siebenhandl* – Weiss*, Ramsebner*, Ulmer, Alaba* – Bichelhuber*, Haselberger* (44., Suchard), Felix*, Salamon*(68., Freitag) – Unverdorben*, Tadi*(44., Dimic) Tore: Keine bzw. Hassler (3., 46.) Gelbe Karten: Keine bzw. Dorn, Hassler, Rauscher

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle