23.06.2008, 00:00 Uhr

IM NORMALFALL IST DER FK AUSTRIA WIEN DEM TABELLENLETZTEN DER ADEG-LIGA...

Im Normalfall ist der FK Austria Wien dem Tabellenletzten der ADEG-Liga...

Im Normalfall ist der FK Austria Wien dem Tabellenletzten der ADEG-Liga sportlich zumindest eine Nasenlänge voraus. Allerdings klammert sich der FC Lustenau an den Pokal wie an den rettenden Strohhalm. Die Vorarlberger sind angeschlagen, aber genau das macht sie gefährlich, zudem haben sich die Violetten am Wochenende in Ried auch nicht mit Ruhm bekleckert. „Wir haben einiges gut zu machen“, sagt vor dem Duell am Dienstag im Ländle (19 Uhr) auch AG-Vorstand Thomas Parits, der aber eindringlich davor warnt, die Lustenauer aufgrund des Klassenunterschieds zu unterschätzen. „Sie haben nichts zu verlieren, niemand erwartet von ihnen eine Sensation. Und im Cup gibt es immer wieder diese Ausrutscher der Großen, wir sind jedenfalls gewarnt.“ Weiters hofft Parits, dass die Mannschaft aus dem Umfaller in Ried ihre Lehren gezogen hat. „Wir haben gesehen, dass wir nur durch physische Anwesenheit keine Partie gewinnen können. Gegen Lustenau müssen wir wieder hungrig sein, beißen  und von der ersten Minute an den Gegner ernst nehmen! Denn wenn man pomadig spielt, wird man zumeist bestraft.“ Und aus noch einem driftigen Grund sollten die Spieler alles für den Aufstieg ins Viertelfinale unternehmen: Mit dem Cup hat man eine zweite Möglichkeit, sich für den UEFA-Cup zu qualifizieren, das sollte eine zusätzliche Motivationsspritze für das Spiel in Lustenau sein. Seitens der Klubspitze wurde jedenfalls alles unternommen, damit die Mannschaft optimal vorbereitet in die Partie gehen kann. Statt einer langen Autobusfahrt wird auch wie bei Spielen in der Bundesliga in Altach per Flugzeug angereist, um die Reisestrapazen so gering wie möglich zu halten.  News von der Mannschaft: Philipp Netzer rückt statt Florian Metz in den Kader, da Metz heuer bereits bei den Amateuren im Pokal im Einsatz war und somit im laufenden Bewerb nicht wechseln kann. Er wird in Salzburg bei den Amateuren eingesetzt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle