09.10.2008, 00:00 Uhr

ERSTMALS BESTREITEN DIE AUSTRIA AMATEURE IN DIESER SAISON DAS...

Erstmals bestreiten die Austria Amateure in dieser Saison das...

Erstmals bestreiten die Austria Amateure in dieser Saison das Samstags-Einzelspiel in der ADEG-Ersten-Liga (15:15 Uhr). Im absoluten Schlager der 17. Runde treffen die Jungveilchen dabei auf Tabellenführer Wiener Neustadt. Amateure-Trainer Thomas Janeschitz sieht diesen Kracher als Bestätigung für die guten bisherigen Leistungen seines Teams: „Diese Partie ist eine Belohnung für unsere Spieler. Wir liegen nach Halbzeit der Meisterschaft mit unserer sehr jungen Mannschaft nur drei Punkte hinter dem Spitzenreiter. Diese gute Bilanz unterstreicht die Qualität unseres Teams.“ Die Favoritenrolle ist für den Coach der „Amas“ klar vergeben: „Wir sind krasser Außenseiter gegen einen Gegner, der das fünf- oder sechsfache Budget von uns zur Verfügung hat. Aber wir werden alles daran setzen, dass dieser Unterschied am Spielfeld nicht zum Tragen kommen wird.“ Dass die Niederösterreicher einige Ausfälle zu beklagen haben, ist für Janeschitz zweitrangig: „Sie haben qualitativ und quantitativ solch eine hohe Kaderdichte, dass in ihrem Fall auch einige Ausfälle ohne Leistungsabfall locker zu verkraften sind.“ Schwächen beim Gegner, der in der vergangenen Runde beim 3:1-Auswärtssieg in Gratkorn seine aufsteigende Form einmal mehr unter Beweis stellte, sieht Janeschitz kaum: „Wiener Neustadt hat mit Abstand die wenigsten Tore der Liga bekommen und sie treffen derzeit auch immer sehr beständig. Insofern wartet auf uns am Samstag also wirklich eine große Herausforderung.“ Personell will sich der Trainer der jungen Violetten vor diesem Spitzenduell nicht in die Karten blicken lassen. Eines kann er allerdings trotzdem schon vorab versprechen: „An Motivation fehlt es, vor dem morgigen Match, keinem einzigen Spieler in meinem Kader. Wir sind alle heiß auf dieses Match, wollen unbedingt eine gute Figur machen und werden uns dafür kräftig ins Zeug werfen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle