06.09.2008, 00:00 Uhr

DIE WIENER STADTHALLE ZIEHT WIEDER EINMAL DIE MASSEN AN! AUFGRUND DES...

Die Wiener Stadthalle zieht wieder einmal die Massen an! Aufgrund des...

Die Wiener Stadthalle zieht wieder einmal die Massen an! Aufgrund des Vorverkaufs zeichnet sich am 3. (ab 14.00 Uhr) und 4. Jänner (ab 13.30 Uhr) ein ausverkauftes Wiener Stadthallenturnier ab. Bis Freitagmittag waren bereits 14.650 Karten für das Comebackturnier verkauft. Die Stadthalle, mit einer Gesamtkapazität von 18.472 Zuschauern an beiden Spieltagen (9.236 Zuschauer pro Spieltag), ist damit schon knapp zwei Wochen vor Turnierbeginn zu mehr als 80 Prozent ausgelastet. Es heißt also schnell sein, für alle, die noch Karten ergattern wollen. Grund genug, sich den Hallenzauber auch dieses Jahr nicht entgehen zu lassen, gibt es alleine schon, wenn man in die glorreiche violette Vergangenheit am Vogelweidplatz zurückblickt. Die Wiener Austria und das Stadthallenturnier verbindet seit jeher ein ganz besondere Verhältnis. Seit 1959 wird dieses traditionelle Turnier rund um den Jahreswechsel in der Stadthalle ausgetragen und nicht weniger als 19 Mal ging dabei die Austria als Sieger vom Platz. Als Rekordsieger und Titelverteidiger brennen die Veilchen bei der 47. Auflage des Turniers (Austria trat dabei 40 Mal an) auf einem möglichen 20. Jubiläumssieg. Zuvor hat www.fk-austria.at zur Einstimmung bereits einige statistische Leckerbissen zum großen Wiener Stadthallenturnier gesammelt. Bisher bestritten die Violetten in der Stadthalle exakt 261 Partien wobei sie mit 174 Siegen, 34 Unentschieden und nur 53 Niederlagen (Torverhältnis: 1.256:738) eine klar positive Bilanz haben. Anders formuliert – zwei von drei Spielen wurden in der Halle bisher gewonnen und nur eines von fünf Spielen im Schnitt verloren. Ebenfalls beachtenswert: Nimmt man den Torschnitt aller bisherigen Spiele her, dann erzielten die Veilchen fast unglaubliche fünf Treffer pro Partie! Auch sonst hält die Wiener Austria etliche Rekorde bei diesem traditionsreichen Turnier: Mit einem spektakulären 14:2-Kantersieg über Eisenstadt feierten man 1986/87 den höchsten Sieg in der Turniergeschichte. Von den 61 Siegen in der Wiener Stadthalle, die ein Team mit mehr als sieben Toren Differenz gewonnen konnte, geht mit 22 Erfolgen über ein Drittel auf das Konto der Austria. Erst auf den Plätzen folgen hier Rapid (9) und der Wiener Sportklub (6).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle