23.07.2008, 00:00 Uhr

DIE WIENER AUSTRIA STEHT MIT EINEM 2:1-SIEG ÜBER DEN SCR ALTACH...

Die Wiener Austria steht mit einem 2:1-Sieg über den SCR Altach...

Die Wiener Austria steht mit einem 2:1-Sieg über den SCR Altach erstmals in dieser Saison auf Platz eins in der Tipp3-Bundesliga. Nach einer starken Startphase besorgte Joachim Standfest das 1:0 für die Veilchen. Kai Schoppitsch erzielte mit einem unglücklich abgefälschten Freistoß knapp vor der Pause den zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe Emin Sulimani nach dem Seitenwechsel für die verdiente Entscheidung sorgte. Wie von Trainer Karl Daxbacher gefordert, begannen die Veilchen im Horr-Stadion gegen Altach stark. Beinahe wäre es wie vergangenen Sonntag wieder Mario Bazina gewesen, der die Austria mit 1:0 in Front gebracht hätte, aber Altach-Schlussmann Michl klärte dessen Flachschuss nach schönem Sulimani-Zuspiel gerade noch zur Ecke (9.). Gleich im Anschluss konnte sich Michl einmal mehr auszeichnen, als er den Ball bei einem Gewaltschuss von Sun aus knapp 20 Metern sehr gut parieren konnte (12.) Nach dem 7. Eckball klappte es dann endlich mit dem Tor für Violett: Jocelyn Blanchard verlängerte einen Eckball von Emin Sulimani zu Jacek Bak, der nach gewonnenem Luftduell Joachim Standfest einsetzte. Der Teamspieler traf aus der Drehung wunderschön zum 1:0 für die Wiener Austria (23.). Nach diesen schwungvollen 25 Minuten flachte das Spiel zusehend ab, auch wen die Austria das Spiel über weite Strecken im Griff hatte und sich Altach mit vielen Fouls im Spiel zu halten versuchte. Abgesehen von einem Mimm-Schuss, den Austria-Keeper Szabolcs Safar parierte, agierten die Gäste aus dem Ländle wenig torgefährlich. Bis zur 40. Minute zumindest, als Kai Schoppitsch nach einem Majstorovic-Foul zum Freistoß antrat und völlig überraschend zum 1:1 traf. Bitter: der Schuss von Schoppitsch wurde von Sulimani in der Austria-Mauer unglücklich und unhaltbar für Safar abgefälscht. In der zweiten Hälfte atmeten die violetten Fans zunächst einmal kräftig durch, als Mario Konrad gleich nach Wiederanpfiff aus zwei Metern vor dem Austria-Tor frei an den Ball kam, aber zu überhastet den Abschluss suchte. Ein Weckruf für die Austria, die von diesem Moment an aufs Tempo drückte und in der 59. Minute auch dafür belohnt wurde. Sun zirkelte einen Freistoß perfekt in den Strafraum und Rubin Okotie köpfte leicht bedrängt zum 2:1 ein. Schiedsrichter Drachta entschied völlig absurderweise und zum Entsetzen aller im Stadion aber auf Stürmer-Foul. Ein krasser Fehlpfiff, wie auch die TV-Bilder zeigten, denn Okotie drückte das Leder völlig regulär über die Linie. Trainer Karl Daxbacher bewies danach mit der Einwechslung von Thomas Krammer und „Momo“ Diabang ein goldenes Händchen, denn es waren just diese beiden, die den Siegestreffer der Austria einleiten sollten. Krammer setzte sich auf der rechten Seite durch, spielte das Leder auf Diabang weiter und dieser verlängerte das Zuspiel im Strafraum selbstlos zum völlig freistehenden Sulimani, der mit einem Halb-Volley erstmals in dieser Saison für die Austria ins Schwarze traf (75.) In den letzten zehn Minuten blieben die Veilchen im Konter immer wieder gefährlich und hatten unter anderem durch Diabang (84.) noch die Chancen auf das 3:1, ehe Schiedsrichter Drachta nach 93 Minuten abpfiff und damit die erstmalige Tabellenführung und den sechsten Pflichtspielsieg der Wiener Austria in der Saison 2008/09 amtlich machte. Mit „Die Nummer eins in Österreich“-Schlachtgesängen feierten die Austria-Fans danach noch lautstark den neuen Leader der Tipp3-Bundesliga. Aufstellung FK Austria Wien Safar - Standfest, Bak, Schiemer, Majstorovic - Sulimani, Blanchard, Metz (61., Diabang), Sun (65., Krammer) - Bazina, Okotie (79., Hattenberger). Aufstellung SCR Altach Michl - Mimm, Sereinig, Stückler, Kling - Pamminger, Guem, Ze Elias (80., Koch), Schoppitsch (59. Pfister) – Jagne (72., Ailton), Konrad. Gelbe Karten Okotie bzw. Kling, Stückler, Schoppitsch Tore Standfest (23.), Sulimani (75.) bzw. Kling (40.) Die Interviews nach dem Spiel

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 17 36
2. SK Puntigamer Sturm Graz 17 33
3. FC Red Bull Salzburg 17 31
4. FK Austria Wien 17 31
5. RZ Pellets WAC 17 22
6. FC Admira Wacker Mödling 17 22
7. SK Rapid Wien 17 21
8. SV Guntamatic Ried 17 17
9. SKN St. Pölten 17 14
10. SV Mattersburg 17 11
» zur Gesamttabelle