14.01.2008, 00:00 Uhr

DIE AUSTRIA AMATEUREN GEWANNEN IN DER 28. RED-ZAC-LIGA-RUNDE BEI BAD...

Die Austria Amateuren gewannen in der 28. Red-Zac-Liga-Runde bei Bad...

Die Austria Amateuren gewannen in der 28. Red-Zac-Liga-Runde bei Bad Aussee durch Treffer von Christian Haselberger, Thomas Salamon, Paul Bichelhuber und Christoph Freitag deutlich mit 4:1 und besiegelten damit den endgültigen Abstieg der Steirer. Bei strömenden Regen und sehr tiefen Boden im Bad Ausseer Panorama-Stadion zeigten beide Mannschaften zunächst einen sehr zurückhaltenden Beginn. Im Verlauf der ersten Hälfte erarbeitete sich das Team aus dem Salzkammergut zwar eine optische Überlegenheit, ohne aber torgefährlich zu werden. Amateure-Schlussmann Bartolomej Kuru hielt bei einem Kerhe-Schuss sicher (15.) und auch einen Kracher von Perreira nach gut einer halben Stunde entschärfte er souverän. Die „Amas“ beschränkten sich im ersten Durchgang eher auf ihr Konterspiel. Wirklich zählbares kam dabei allerdings zunächst nicht heraus. Bis zur 37. Minuten, als Christian Haselberger die Janeschitz-Truppe mit 1:0 in Front brachte. Nach einem Freistoß von Gerd Wimmer wurde der Ball zu Phillipp Netzer abgefälscht, der mit einem gezielten Querpass  die Vorarbeit zu Haselbergers Flachschuss vorbei am Ausseer-Keeper Dominik Seiwald zum 1:0 leistete. Nach zwei Spielen ohne Tor also endlich wieder ein Treffer für das angeknackste Selbstvertrauen der Jungveilchen! Mit diesem Spielstand ginge es auch in der Pause. Kurz nach dem Wechsel gab es gleich die kalte Dusche für die ohnehin schon durchnässten Amateure. Die Gastgeber, die mit viel Elan aus der Kabine gekommen waren, brachten durch einen Perreira-Freistoß das Leder an die Strafraumgrenze, von wo Daniel Kogler mit einem sehenswerten Schuss den chancenlosen Kuru zum 1:1-Ausgleich bezwang (49.) Dieses Mal steckten die Amateure aber nicht auf und wurden belohnt. Dario Tadic stürmte nach einem tiefen Pass allein auf Dominik Seiwald und der Tormann der Steirer holte den jungen violetten Angreifer im Strafraum klar von den Beinen. Schiedsrichter Markus Hameter zögerte keine Sekunde, entschied auf Torraub, rote Karte für Dominik Seiwald und Elfmeter. Diesen versenkte Thomas Salamon mit einem präzisen Schuss ins rechte Eck vorbei am eingewechselten Harald Lednik im Kasten der Ausseer (57.). Mit dieser Führung im Rücken kontrollierten die jungen Violetten das Spiel. In der Schlussphase erhöhten sie nach einem schönen Solo von Paul Bichelhuber (82.) und durch ein Tor von Debütanten Christoph Freitag (92.) sogar noch auf 4:1, das sie locker ins Trockene brachten. Ein ganz wichtiger Sieg nicht nur für die Tabelle, sondern auch für die Moral und das Selbstvertrauen der Mannschaft von Trainer Thomas Janeschitz, die damit fünf Runden vor dem Ende der Red-Zac-Liga endgültig den Abstieg von Bad Aussee besiegelte. Aufstellung FK Austria MAGNA Amateure: Kuru* – Wimmer, Ramsebner*, Ulmer, Leovac* (74., Weiss*)– Bichelhuber*, Haselberger*, Netzer, Salamon* – Unverdorben (65., Freitag*), Tadic* Tore: Kogler (49.) bzw. Haselberger (37.), Salamon (57., Elfmeter), Bichelhuber (82.), Freitag (92.) Gelbe Karten: Kerhe bzw. Ramsebner, Unverdorben, Leovac Rote Karte: Seiwald

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle