21.02.2008, 00:00 Uhr

DER 5. AUGUST 2007 WAR FÜR AUSTRIAS STÜRMER-YOUNGSTER RUBIN...

Der 5. August 2007 war für Austrias Stürmer-Youngster Rubin...

Der 5. August 2007 war für Austrias Stürmer-Youngster Rubin Okotie ein ganz besonderes Datum. Ausgerechnet im Wiener Derby und dann gleich noch im prall gefüllten Hanappi-Stadion kam der frischgebackene U20-WM-Held in der 77. Minute zu seinem Bundesligadebüt. Ein Tag an den sich Okotie gerne zurück erinnert: „Sein erstes Spiel in der Meisterschaft vergisst man nie. Ein besseres Match als das Derby gibt es dafür gar nicht!“ Mit seiner Leistung beim ersten Gastspiel in Hütteldorf in dieser Saison war der U21-Teamspieler zufrieden: „Ich glaube, ich haben meine Sache damals gut gemacht, nicht viel nachgedacht und mich voll ins Zeug geworfen.“ Gut ein halbes Jahr, immerhin zwölf Meisterschaftseinsätze und zwei Tore später, ist die Freude auf den Kracher (Anpfiff, 20:30 Uhr) bei Okotie keine Spur kleiner geworden: „Auch wenn die Phrase etwas abgedroschen ist – es geht um die Nummer eins in Wien und das ist nicht nur für die Fans sondern auch für uns Spieler eine Riesensache.“ Die Situation von vor einigen Monaten und dem Spiel heute ist für den Stürmer nicht mehr vergleichbar: „Ich bin jetzt sicher schon um einiges erfahrener und abgebrühter als damals und habe schon ordentlich dazugelernt.“  Ob es deshalb schon für sein erstes Derbytor reicht, ist für das Austria-Talent zweitrangig: „Ein Tor gegen Rapid wäre schon ganz etwas Besonderes, aber die Hauptsache ist, dass wir dort eine gute Figur machen und punkten, egal wer die Tore schießt.“  Davon, dass die Veilchen heute in der Fremde nicht leer ausgehen, ist Okotie fast überzeugt: „Wir können gegen Rapid immer gewinnen! Auch wenn es in den letzten Tagen ordentlichen Trubel gab, sind wir alle voll konzentriert. Ich würde sogar sagen, wir sind dadurch noch enger zusammengerückt.“ Die Vorfreude ist wenige Stunden vor dem Anpfiff jedenfalls schon sehr groß: „Ich liebe Spiele mit so vielen Zuschauern und einer tollen Atmosphäre, da kann ich noch einmal mehr aus mir herausholen und vielleicht gelingt mir ja wirklich gerade heute ein Treffer gegen unseren Erzrivalen.“ Um 12:30 Uhr traf sich die Mannschaft im Mariott-Hotel und um 13:00 Uhr folgte das Mittagessen. Eineinhalb Stunden vor einem der richtungsweisendsten Spiele in dieser Saison ist die Ankunft im Hanappi-Stadion geplant.  

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle