04.08.2008, 00:00 Uhr

DAS WAR EINE MACHTDEMONSTRATION VON UNSEREM UEFA-CUP-GEGNER. IM...

Das war eine Machtdemonstration von unserem UEFA-Cup-Gegner. Im...

Das war eine Machtdemonstration von unserem UEFA-Cup-Gegner. Im Spitzenspiel der polnischen Ekstraklasa zerlegte Lech Posen am Sonntag den Meister nach Strich und Faden, gewann auswärts bei Wisla Krakau glatt mit 4:1. Das wird daheim ein harter Brocken für uns am Donnerstag (19:30 Uhr), aber die Austria kann in den entscheidenden Momenten dagegenhalten, das hat sie schon vielfach beweisen. Vor den Augen von Cheftrainer Karl Daxbacher und seinem Assistenten Josef Michorl spulte Posen ein tolles Programm herunter, beeindruckte das Gespann sichtlich. „Jetzt ist mir auch klar, wie diese Mannschaft Grasshoppers Zürich mit 6:0 deklassieren konnte“, meinte Daxbacher, der erst heute aus Polen mit dem Flugzeug zurückkehren wird. Die Treffer besorgten Lewandowski (2), Bandrowski und Murawski, bereits zur Pause war mit der 3:0-Führung alles erledigt. Daxbacher, der auf die Unterstützung der Austria-Fans hofft, meint: „Wir werden zwei sehr gute Tage benötigen, Posen hat eine tolle Mannschaft.“ Der Ex-Klub von Jacek Bak ist sich mit diesem Sieg auf Platz 6 der Tabelle, allerdings beträgt der Rückstand auf Spitzenreiter Polonia Warschau nur einen einzigen Punkt. Da wartet eine große Hürde auf uns auf dem Weg in die Gruppenphase. Am meisten beeindruckten Daxbacher Doppeltorschütze Lewandowski, Murawski und Legionär Stilic. Eine positive Nachricht gibt es bei Fränky Schiemer. Der Verteidiger musste beim Cupspiel am Samstag zur Pause verletzt in der Kabine bleiben, weil er einen Schlag aufs Knie bekam. Klubarzt Dr. Alex Kmen gibt aber Entwarnung. „Er hat keine Bänderverletzung, aber es ist eine sehr schmerzhafte Geschichte. Ich denke dennoch, dass er bis Donnerstag fit sein könnte.“ Karteninfos: Für diese Partie sind bis jetzt 5.700 Karten verkauft, knapp 1.500 sind nur noch verfügbar. Aus Sicherheitsgründen wird es für das Posen-Spiel pro Person nur 2 Tickets geben, die nur gegen Vorweis eines österreichischen Reisepasses oder Personalausweises gekauft werden können. Am Matchtag selber wird es an der Abendkasse keine Karten mehr zu kaufen geben, da nur Fans zum Stadion gelassen werden, die eine gültige Eintrittskarte vorweisen können. Karten gibt es in der Geschäftsstelle beim Horr-Stadion (Fischhofgasse 14, 1100 Wien) von Mo. – Mi. von 9 bis 17 Uhr sowie dem GET VIOLETT Fanshop (Praterstrasse 59, 1020 Wien) von Mo. – Do. von 9 bis 18:30 Uhr. Es gelten die meisterschaftsüblichen Kartenpreise.  VIP-Tickets gibt es in der Geschäftsstelle auf Anfrage (01/688 01 50-300).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle