20.01.2008, 00:00 Uhr

DAS MUSEUM WIEN HAT SICH DIESEN FRÜHLING FÜR FUßBALLFANS...

Das Museum Wien hat sich diesen Frühling für Fußballfans...

Das Museum Wien hat sich diesen Frühling für Fußballfans einen besonderen Leckerbissen einfallen lassen: Unter dem Motto „Wo die Wuchtel fliegt - Legendäre Orte des Wiener Fußballs“ startet am kommenden Donnerstag dem 24. April eine Ausstellung die sich wirklich sehen lassen kann. Eindrucksvoll werden die Anfänge auf der grünen Wiese im Prater oder in Heiligenstadt, den "Gstätten" in der Vorstadt zwischen Fabriken und Arbeitersiedlungen wie die "Kretainsel" in Favoriten, an der Donau in Floridsdorf oder auf der "Simmeringer Had" beschrieben und dargestellt. Neben den "echten" Wiener Schauplätzen spielt auch ein "exterritorialer" Ort in der Ausstellung eine bedeutende Rolle: das Londoner Chelsea-Stadion Stamford Bridge. An diesem berühmten Fußballort verlor das Wunderteam 1933 in einem sagenumwobenen Spiel gegen England 3:4 und beendete damit die Serie von 14 Spielen ohne Niederlage. Rückblickend festgehalten wurde das Ereignis 1948 von Paul Meissner: Dessen Porträt des Wunderteams, das sich im Bestand des Wien Museums befindet, spielt in der Ausstellung eine wichtige Rolle und ist als berühmtestes Bild der österreichischen Fußballgeschichte längst zur Ikone geworden.   Weiters zu sehen sind neben vielen bisher unveröffentlichten Fotos und Dokumenten zahlreiche Erinnerungsstücke von Plätzen, Vereinen, Spielern und Enthusiasten. Die Schiedsrichterpfeife von Hugo Meisl, Teamchef des Wunderteams der 1930er-Jahre, der "Goldpokal", der dem langjährigen Austria-Präsidenten Emanuel Michael Schwarz von den Nazis geraubt wurde, die Mitropacup-Medaillen von Matthias Sindelar, das Modell des Praterstadions, das Kassaschild der Pfarrwiese oder der wohl älteste in Wien erhaltene Tischfußballtisch, ein Wuzzler aus den 1930er-Jahren. Auch die alte Matchuhr des F.A.C, die davor im Praterstadion stand, übersiedelt für die Ausstellung ins Wien Museum. Besonderes Highlight für die Austria Fans, das auch dank der Bemühungen und dem persönlichen Engagement von Austria-Anhänger Michael Staindl zu Stande kam: Eine Podiumsdiskussion mit Norbert Lopper (langjähriger Austria-Sekretär) und Franz Schwarz (Sohn des Austria Präsidenten der 20iger)  über die legendären Fußball-Plätze in Wien, die am 25. Mai steigen wird. Für dieses Event konnten 25 Tickets der 40-50 Teilnahmeplätze zum vergünstigen Preis von drei Euro exklusiv für violette Anhänger reserviert werden. Der Besuch der Ausstellung ist in den Preis bereits inkludiert. Weiteres Zuckerl für Veilchen-Fans: Am 16. Mai steigt für Austria-Anhänger eine Sonder-Gruppenführung. Die ersten 25 Austrianer die sich melden, dürfen gratis dabei sein, alle anderen immerhin noch zum reduzierten Tarif von drei Euro. Anmeldungen werden von unserem Fanbetreuer entgegen genommen: m.schwarzlantner@fk-austria.at Ort:    Wien Museum Karlsplatz, A-1040 Wien, Karlsplatz            Dienstag bis Sonntag und Feiertag, 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr           Geschlossen: 1. Mai 2008 Weiter Information zur der Ausstellung unter: www.wienmuseum.at/59.asp

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle