05.03.2008, 00:00 Uhr

AUF KEINEM ANDEREN BUNDESLIGA-SCHAUPLATZ WARTET DIE WIENER AUSTRIA SO...

Auf keinem anderen Bundesliga-Schauplatz wartet die Wiener Austria so...

Auf keinem anderen Bundesliga-Schauplatz wartet die Wiener Austria so lange auf einen Auswärtssieg wie in Linz. Den letzten Erfolg gegen den LASK gab es am 4. November 2000 (3:1), damals übrigens durch zwei Treffer vom aktuellen LASK-Stürmer Christian Mayrleb. Geht es nach Trainer Georg Zellhofer, soll diese schwarze Serie am Samstag zu Ende gehen. Wenn es sein muss, auch mit einem Sturmlauf in der Schlussphase. Die im eigenen Stadion liegen gelassenen vier Punkte gegen Altach (1:1) und den LASK (0:0) ärgern den Coach nach wie vor maßlos, deswegen seine ganz klare Devise: "Das können wir nur mit Siegen kompensieren." Somit steht auch fest, dass er in Linz viel riskieren wird, um alle Möglichkeiten auszuschöpfen, so lange wie möglich an der Tabellenspitze dabei zu sein. "Unser Ziel ist, in der letzten Runde noch immer um den Titel mitzuspielen, also müssen wir auch alles unternehmen, um die Chance darauf zu wahren." Das Selbstvertrauen sollte passen, denn die Mannschaft hat die Linzer am Mittwoch die gesamte Spielzeit beherrscht, Vastic & Co. keine Luft zum Atmen gelassen. Zellhofer spricht aber auch offen aus, was er sich noch denkt: "Es hilft nichts, wenn unser Selbstvertrauen passt und wir ein Tor schießen, das vielleicht wieder nicht anerkannt wird. Die Austria ist in allen Interviews bislang immer sehr gentlemanlike gewesen, hat nur brav das Wangerl hingehalten und dafür Ohrfeigen kassiert. Ich kann mich an mindestens fünf gravierende Fehlpfiffe erinnern, die zu unseren Ungunsten entschieden haben. Es kann sich gar nicht mehr ausgehen, dass sich das bis Saisonende noch ausgleicht, wie immer gesagt wird." Personell kommt es zu kleinen Änderungen: Florian Metz ist nach seiner Sperre wieder zurück, dafür ist Emin Sulimani wegen der fünften Gelben out. Jacek Bak (Rippenprellung) ist ebenso verletzt wie Fernando Troyansky (Schambeinentzündung). Das Abschlusstraining bestreitet die Mannschaft Freitag abend in Pasching, danach geht es zur Kasernierung in ein Linzer Innenstadt-Hotel.  P.S.: Ein neues, tolles Feature gibt es bei diesem Schlager auch auf unserer Website. Wir bieten ab sofort bei jedem Pflichtspiel der Austria einen LIVETICKER an, über den man entweder nur unser Spiel detailliert mitverfolgen kann, oder die gesamte Spieltag-Konferenz. Der Link wird auf der Homepage rechts im orangen Feld eingebaut. Wir wünschen Euch damit viel Spaß! Wer jetzt schon neugierig ist, klickt auf diesen LINK

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle