15.07.2008, 00:00 Uhr

AUCH EINEN TAG NACH DEM BITTEREN AUS IM UEFA-CUP GEGEN LECH POSEN WAR DIE...

Auch einen Tag nach dem bitteren Aus im UEFA-Cup gegen Lech Posen war die...

Auch einen Tag nach dem bitteren Aus im UEFA-Cup gegen Lech Posen war die Enttäuschung bei den Violetten noch sehr groß. AG-Sport-Vorstand Thomas Parits machte daraus auch im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz keinen Hehl: „Vielleicht waren wir im entscheidenden Moment einfach nicht clever genug. In den nächsten Tagen wird diese Niederlage noch sehr schmerzen. Besonders, weil wir sprichwörtlich in letzter Sekunde das entscheidende Tor kassiert haben. Aber am Sonntag wartet bereits Kapfenberg, es liegt jetzt an uns allen und speziell an unserem Trainer Karl Daxbacher, die Mannschaft wieder aufzurichten.“ Coach Daxbacher hatte am Vormittag mit der Mannschaft bereits eine erste Kurzanalyse der gestrigen Partie gemacht. Sein Resümee zum 2:4 in Posen: „Wir haben uns in Polen gut verkauft, aber vier mehr oder weniger billige Tore bekommen, die alle aus Fehlern entstanden sind. Schuldzuweisungen wird es bei uns aber mit Sicherheit keine geben. Wir gewinnen gemeinsam und verlieren gemeinsam und was diesen Teamgeist und Zusammenhalt angeht, bin ich wirklich stolz auf meine Mannschaft. Wir haben während und nach dem Match sehr viel Charakter bewiesen.“ Ähnliches wünscht sich Daxbacher auch vom Austria-Anhang: „Ich würde mich freuen, wenn unsere Fans jetzt nicht einzelne Spieler, die vielleicht gerade nicht in Hochform sind, als Sündenböcke herauspicken, sondern vielleicht ein entscheidendes Stück mithelfen, gerade diese Teile unseres Teams wieder aufzubauen.“ Für das Duell mit Kapfenberg gibt es für Daxbacher keine Ausreden: „Für uns zählt gegen Kapfenberg nur ein Sieg. Nach den 120 Minuten gegen Posen sind wir körperlich und geistig sicher nicht taufrisch, aber da müssen wir jetzt durch. Mit einem Erfolg könnten wir beruhigt in die Länderspielpause gehen und bis zum nächsten Match gegen den LASK einmal durchatmen und frische Kräfte sammeln.“ Nach dem Ausscheiden im Europacup gilt für Daxbacher nun die volle Konzentration auf die Meisterschaft: „Wir stehen nach elf Runden an der Spitze und wollen gegen Kapfenberg die Tabellenführung unbedingt behaupten. Wenn man nach mehr als einem Viertel der Meisterschaft voran liegt und mit Salzburg und Rapid mehr als mithält, darf man sich berechtige Hoffnungen auf die Meisterschaft machen. Genau deshalb dürfen wir jetzt nicht in eine Depression verfallen.“  „Daxi“ hofft jetzt für das Spiel gegen Kapfenberg (Horr-Stadion, Sonntag, 18:00 Uhr) auf eine Trotzreaktion der Mannschaft: „Die Spieler sind alle traurig und niedergeschlagen, aber trotzdem lassen sie sich nicht hängen. Wir sind angeschlagen aber nicht gebrochen. Dieser Teamgeist ist momentan das Positivste und meiner Meinung nach die Basis für jeden Erfolg. Allen voran unser Kapitän Jocelyn Blanchard macht jenen, die etwas mehr mitgenommen sind, wieder Mut. Unser Motto muss sein – jetzt erst recht! Weitere Informationen zu Match gegen Kapfenberg: Verletzte Spieler: Verletzt sind Xiang Sun (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Philipp Netzer (Prellung im Mittelfuß). Gesperrt ist niemand, nach der nächsten gelben Karte wäre Emin Sulimani gesperrt. Günstiger Matchtags-Parkplatz in Kooperation mit Apcoa Die Wiener Austria freut sich, in Zusammenarbeit mit der APCOA Parking Austria GmbH eine zusätzliche Matchtags-Parklösung präsentieren zu können: Austria-Fans ist es an Spieltagen möglich, ihr Fahrzeug für nur 3 Euro 5 Stunden in der „City X“ Garage in der Katharinengasse abzustellen. Die speziellen Austria-Parkkarten sind einzeln oder gleich für mehrere Spiele gegen Barzahlung Mo-Fr zu den Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle im Franz-Horr-Stadion erhältlich. Alle Infos zur Parkgarage: City X, Telefon: +43 1 717 16 0, Einfahrtshöhe: 2,00 m, www.apcoa.at. Karten-Vorverkauf Heute noch bis 17 Uhr in der Geschäftsstelle im Horr-Stadion oder bis 18:30 Uhr im GET VIOLETT-Fanshop in der Praterstraße 59 (1020 Wien). Im Fanshop auch am Samstag, von 9 bis 15 Uhr. Am Sonntag sind die Kassen beim Horr-Stadion (hinter der Osttribüne) ab 12 Uhr geöffnet. Bislang sind 4.500 Tickets abgesetzt. Abschied von der Westtribüne Das Heimspiel gegen Kapfenberg hat zugleich großen sentimentalen Stellenwert, denn am 10. 10. 2008 ist es soweit, da eröffnet die Austria-Familie feierlich die neue Ost-Tribüne. Die letzten Bau-Fortschritte, zum Beispiel die endgültige Fertigstellung des Daches, können nachwievor mittels der spektakulären Bilder unserer Online-Webcam auf www.fk-austria.at beinahe in Echtzeit verfolgt werden! Die Kapazität des Stadions wird sich nach dem Umbau auf knapp 12.500 Besucher belaufen, der Kartenvorverkauf für dieses Spektakel läuft in Geschäftsstelle (Mo-Fr 09:00-17:00) und GET VIOLETT-Fanshop (Mo-Fr 09:00-18:30 Uhr, Sa 09.00-15.00 Uhr) bereits auf Hochtouren! Um am Spieltag ein ebenso unterhaltsames Programm zu bieten, feilen die Violetten an einem würdigen Rahmen, mit Borussia Dortmund konnten wir einen prominenten Freundschaftsspiel-Gegner für die Eröffnungs-Feierlichkeiten gewinnen. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 19:30 Uhr, bereits ab 14:00 Uhr läuft das große Rahmenprogramm (siehe auch Beilage) rund um ein violettes Fandorf auf dem Parkplatz hinter der neuen Ost-Tribüne sowie auf Teilen der Fischhofgasse. Auf die Austria-Familie warten zahlreiche Stationen für Speis & Trank, eine Show-Bühne mit Live-Musik & Talkrunden, der beliebte Flohmarkt- & Fanshop-Stand, ein NIKE-Areal mit Elfmeterschießen, sowie ein Funpark mit Hüpfburg für unsere jüngsten Fans, Kletterturm, Bull-Riding und vieles mehr. Die Schulaktion wird auch im Herbst 2008 wieder von uns veranstaltet Gegen Kapfenberg findet die Schulaktion zum ersten Mal in dieser Saison statt, diesmal erwarten wir knapp 400 Schüler. Die Termine: 5.10. FK Austria Wien - Kapfenberg 18.10 FK Austria Wien - Lask (bereits ausgebucht) 22.11. FK Austria Wien - Ried Das Programm: • Freier Eintritt für eine Gruppe von mind. 11 SchülerInnen + Begleitperson. • Gratis-Snack und ein Fangeschenk für JEDEN unserer Gäste, das es nur und exklusiv für die Teilnehmer an dieser Aktion gibt! • Fotoshooting mit unserem Maskottchen Super-Leo bei der violetten Fotowand (Dein Erinnerungsfoto ist auf unserer Website-Galerie zu bewundern.) • Gewinn-Chance beim Schuss auf die Super-Leo-Torwand. Es winken Gutscheine! Die Schulaktion hat sich zum Ziel gesetzt, die Jugend für Fußball neu zu begeistern und Lust auf eigene sportliche Betätigung zu machen. Der Trend zum Live-Erlebnis „Fußball als Event für die ganze Familie“ soll verstärkt und wieder zu einem Fixpunkt im Freizeit-Stundenplan gemacht werden. Der FK Austria MAGNA dankt für die Unterstützung der VIOLETTE MEISTER KLASSE durch: Raiffeisen, Stadtschulrat.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle