29.04.2008, 00:00 Uhr

AUCH AM TAG NACH SEINEM ERSTEN BUNDESLIGATREFFER BEIM 1:0-SIEG ÜBER...

Auch am Tag nach seinem ersten Bundesligatreffer beim 1:0-Sieg über...

Auch am Tag nach seinem ersten Bundesligatreffer beim 1:0-Sieg über den LASK freute sich Mario Majstorovic noch sichtlich über seinen Premierentreffer in der Bundesliga. 86 Spiele hatte es gedauert, bis der 31-jährige Außenverteidiger erstmals ins Schwarze treffen sollte: „Ich bin wirklich überglücklich, dass mir nach all den Jahren jetzt endlich mein Tor gelungen ist. Endlich habe ich bewiesen, dass ich nicht nur Treffer verhindern kann sondern auch einen guten Schuss hab. Als der Ball am Weg ins Tor war, habe ich schon gewusst, jetzt ist es tatsächlich endlich passiert!“ Dass die Austria in Majstorovic einen neuen Goalgetter gefunden hat, glaubt der Matchwinner gegen den LASK aber trotzdem nicht: „Als Abwehrspieler kommt man abgesehen von Standardsituationen nicht sehr oft vor das gegnerische Tor, aber umso mehr ist dieser Treffer für mich wert und umso mehr freue ich mich noch heute darüber.“ Nach seinem Muskelfaseriss, der ihn gleich fünf Wochen der Sommervorbereitung kostete, holte sich Austrias Nummer 5 also eine Extraportion Selbstvertrauen, das aber auch aufgrund seiner überzeugenden Leistung durchaus berechtigt ist, wie Co-Trainer „Sepp“ Michorl bestätigt: „Unser neuer Goleador hat gestern voll überzeugt. Spätestens jetzt ist er wieder da und darüber freuen wir uns alle.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 71
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. SK Rapid Wien 31 55
4. LASK 31 54
5. FC Flyeralarm Admira 31 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 31 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle