24.09.2008, 00:00 Uhr

AM SAMSTAG (15:15 UHR) TREFFEN DIE AUSTRIA AMATEURE IN DER LETZTEN RUNDE...

Am Samstag (15:15 Uhr) treffen die Austria Amateure in der letzten Runde...

Am Samstag (15:15 Uhr) treffen die Austria Amateure in der letzten Runde der Herbstmeisterschaft in der ADEG-Ersten-Liga im Schlager auf St. Pölten. Trainer Thomas Janeschitz wird dabei wie am Donnerstag vermeldet, zum letzten Mal auf der Trainerbank sitzen, ehe er die Jungveilchen im Winter Richtung ÖFB verlässt. Nicht nur deshalb ist dieser Kracher aber für Janeschitz eine ganz besondere Partie: „Wir haben mit einem Sieg und etwas Glück noch die Chance, auf Platz drei zu überwintern. Hinter Wiener Neustadt und Admira, die aufgrund ihrer finanziellen Möglichkeiten auf Sicht außer Reichweite sind, wären wir damit erster Verfolger.“ Eine alles andere als leicht Aufgabe, war St. Pölten doch bisher vor allem dank seines Spitzenquartetts Mirnel Sadovic, Michael Wojtanowicz, Christopher Frank und Lukas Thürauer auch als Aufsteiger stets im Spitzenfeld der Liga zu finden. Unglaubliche 32 ihrer 33 Saisontreffer gehen auf das Konto der vier Leistungsträger. Ein möglicher Erfolg scheint also nur dann möglich, so Janeschitz, wenn genau diese Schlüsselspieler unter Kontrolle gebracht werden können. Ein Ass im Ärmel könnte bei den jungen Violetten der „umgekehrte Trainereffekt“ sein. „Vielleicht motiviert es meine Burschen doch etwas, dass sie unter mir das letzte Spiel bestreiten. Ich würde mich jedenfalls über einen Sieg als Abschiedsgeschenk freuen“, hofft Coach Janeschitz auf eine zusätzliche Motivationspritze für seine Youngsters. Die Vorfreude auf sein vorläufig letztes Spiel ist bei Thomas Janeschitz jedenfalls gewaltig: „Ich freue mich wirklich sehr auf dieses Match. Wehmut ist kaum im Spiel, weil ich im Wissen gehe, dass die Amateure für das Frühjahr so oder so in einer Ausgangsposition sind und ich aufgrund meiner Leistungen auch in Zukunft bei der Austria ein gern gesehener Gast sein werde.“ Die Bestellung von Hans Dihanich als Nachfolger sieht Janeschitz positiv: „Er kennt sowohl im Profi- als auch im Nachwuchsbereich die Strukturen und das Umfeld bei der Austria, was ihm den Einstieg sicher sehr erleichtern wird. Ich bin überzeugt, dass meine Mannschaft gut bei ihm aufgehoben sein wird, was mir meiner Entscheidung zu gehen natürlich noch etwas erleichtert.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 35 78
2. FK Austria Wien 35 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 35 60
4. CASHPOINT SCR Altach 35 53
5. FC Flyeralarm Admira 35 46
6. SK Rapid Wien 35 43
7. SV Mattersburg 35 40
8. RZ Pellets WAC 35 39
9. SKN St. Pölten 35 37
10. SV Guntamatic Ried 35 35
» zur Gesamttabelle