19.01.2008, 00:00 Uhr

AM KOMMENDEN WOCHENENDE IST ES ENDLICH SOWEIT. DIE WIENER AUSTRIA WIRD DIE...

Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit. Die Wiener Austria wird die...

Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit. Die Wiener Austria wird die legendäre Mannschaft, die 1978 das Europacup-Finale erreichte, hoch leben lassen. Fast auf den Tag genau vor 30 Jahren bestritten Sara, Parits, Daxbacher & Co. im Pariser Prinzenparkstadion als erstes österreichisches Team überhaupt ein Nachkriegs-Europacup-Endspiel. Anlässlich dieses großen Erfolges hat sich die Wiener Austria einiges einfallen lassen. Bereits vor dem Festakt rund um das abschließende Saisonspiel gegen Wacker Innsbruck am Samstag (Ankick 16:30 Uhr) dürfen sich die elf glücklichen Sieger des Gewinnspiels aus der violetten Fangemeinde auf den Gala-Lunch mit fast allen ehemaligen 78er-Legenden freuen. Gemeinsam mit Austria-Präsident Wolfgang Katzian, Vizepräsident Rudolf Reisner und Manager Markus Kraetschmer sowie Bürgermeister und Kuratoriumsvorsitzenden Michael Häupl und unseren Legenden wird im festlich geschmückten Saal im Wiener Mariott mit einem wunderbaren Gala-Lunch dieses große Jubiläum begangen, ehe es zurück ins Horr-Stadion geht. Dort werden einige Legenden ab 15:00 Uhr beim Fanmobil hinter der Nordtribüne (bei der Einfahrt zum Wiener Fußballverband) für eine Autogrammstunden zur Verfügung stehen, ehe es zum großen Festakt im Stadion selbst kommt. Eine halbe Stunde vor Matchanpfiff werden alle Legenden im Horr-Stadion den Fans präsentiert und es erfolgt die offizielle Ehrung aller Legenden mit eigenen Erinnerungs-Medaillen und Blumen. Für alle violetten Anhänger ist der Samstag nicht nur aufgrund des wichtigen Spiels gegen Wacker Innsbruck im Kampf um einen UEFA-Cup-Platz sondern auch angesichts dieses Top-Events absolute Pflicht.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 36 81
2. FK Austria Wien 36 63
3. SK Puntigamer Sturm Graz 36 60
4. CASHPOINT SCR Altach 36 53
5. SK Rapid Wien 36 46
6. FC Flyeralarm Admira 36 46
7. SV Mattersburg 36 43
8. RZ Pellets WAC 36 42
9. SKN St. Pölten 36 37
10. SV Guntamatic Ried 36 35
» zur Gesamttabelle