10.04.2008, 00:00 Uhr

AM FREITAG (18:00 UHR) STEHT FÜR DIE AUSTRIA AMATEURE IN DER...

Am Freitag (18:00 Uhr) steht für die Austria Amateure in der...

Am Freitag (18:00 Uhr) steht für die Austria Amateure in der ADEG-Ersten-Liga gegen Vöcklabruck das zweite Heimspiel der Saison auf dem Programm. Trainer Thomas Janeschitz rechnet mit einer schweren Partie, aber glaubt doch, dass gegen den starken Aufsteiger schlussendlich ein Sieg eingefahren werden könnte: „Wenn wir ähnlich aggressiv und konsequent agieren, wie zuletzt beim 2:1-Erfolg gegen den FC Lustenau, ist es für jede Mannschaft in der Liga schwer, Punkte gegen uns zu machen.“ Gleiches giltg  bisher allerdings auch für das Überraschungs-Team Vöcklabruck, das derzeit in der ADEG-Ersten-Liga sensationell auf Platz zwei rangiert und in den vergangenen beiden Spielen Vizemeister Gratkorn und den Titelfavoriten FC MAGNA bezwungen hat. Allein diese Ergebnisse zeigen Janeschitz, dass die Oberösterreicher alles andere als den vielzitierte "Jausengegner" darstellen: „Sie sind mit Routiniers wie Ex-Bundesliga-Stürmer Rade Djokic oder Hannes Toth, der auch schon für die violetten Amateure auf Torjagd ging, gespickt und werden daher sicher nicht ins offene Messer laufen.“ Die größte Gefahr geht für den „Amas“-Coach vom erwähnten Sturmduo Djokic & Toth aus, das bisher gleich vier der sechs Treffer des Liganeulings erzielt hat. Dennoch rechnet Janeschitz, dass Schriebl (siehe Bild oben) & Co. mit der notwendigen Disziplin nach dem verpatzten Heimauftakt gegen Leoben (1:2) dieses Mal ein anderes Gesicht im Horr-Stadion zeigen werden: „Die Burschen ärgern sich jetzt noch, was sie bei dieser Niederlage für eine Chance ausgelassen haben. Sie sind heiß auf den ersten Sieg daheim, das hat man schon an ihren starken Trainingsleistungen diese Woche gesehen. Genau deshalb glaub ich, dass wir unsere tolle Vorstellung aus Lustenau bestätigen werden.“ Für das in etwas mehr als einer Woche anstehende Cup-Duell mit Westligisten Wattens wäre ein möglicher Sieg eine gute Moralspritze für Trainer & Team: „Wir haben diese schwierige Auswärtspartie im ÖFB-Cup am Programm und mit drei Punkten und einem guten Tabellenplatz in der Tasche, würde ich dem Duell mit meinen ehemaligen Innsbrucker Kollegen Roland Kirchler und Robert Wazinger, die jetzt dort Spielertrainer und Co-Trainer sind, doch gelassener entgegen sehen", ist Janeschitz überzeugt. In diesem Sinne heißt es also für die Jungveilchen mit Vollgas zum nächsten Sieg, um ähnlich wie im Vorjahr so lange wie möglich im Kampf um die Spitzenplätze mitzumischen!“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle