22.02.2008, 00:00 Uhr

 AUFGRUND DER EUROPAMEISTERSCHAFT 2008 IN ÖSTERREICH...

 Aufgrund der Europameisterschaft 2008 in Österreich...

 Aufgrund der Europameisterschaft 2008 in Österreich übersiedeln die Austria Amateure mit Montag, 17. März, bis nach der EURO (Anfang Juli) vom Happel-Stadion ins Wiener Horr-Stadion. Zu Mittag wurden sämtlichen Trainingsuntensilien genauso wie die komplette Massageabteilung mit über zwei Tonnen Material vom Wiener Prater in die Nordtribüne des Horr-Stadions transportiert, wo die Amateure bis nach der EURO 08 logieren werden. Trainiert wird auf den Plätzen des Wiener Fußballverbandes, dem die Austria an dieser Stelle noch einmal für dieses Entgegenkommen danken möchte. Trainer Thomas Janeschitz kann dieser Übersiedelung auf Zeit durchaus etwas Positives abgewinnen: „Einige Monate noch näher bei der Kampfmannschaft zu sein, ist sicher kein Nachteil und organisatorisch ändert sich bei uns kaum etwas.“ Die 0:1-Niederlage gegen Schwanenstadt am Freitag hat Janeschitz mittlerweile nüchtern analysiert: „Wir haben nicht berauschend gespielt, aber es gab durchaus auch gute Ansätze. Ein Remis hätten wir uns allein aufgrund der fünf Sitzer in der zweiten Hälfte verdient.“ Woran es bis zum nächsten Spiel in der Red-Zac-Liga am Freitag gegen Bad Aussee zu arbeiten gilt, ist für den Trainer der Jungveilchen klar: „Das Engagement war vor allem in der zweiten Hälfte in Ordnung, aber wir müssen die Qualitäten, die wir zweifellos haben und im Training zeigen, auch im Spiel abrufen können. Gegen Schwanenstadt war das lange nicht der Fall und genau deshalb haben wir, wenn auch mit Pech, diese Niederlage kassiert. Das Ziel für die noch ausstehenden Frühjahrsspiele muss es sein, das Heft noch mehr in die Hand zu nehmen. Agieren statt reagieren ist für uns der Schlüssel zurück auf die Siegesstraße.“ Dass die Umsetzung dieser Vorsätze alles andere als ein Spaziergang wird, ist sich Janeschitz bewusst: „Viele Teams, wie auch unser nächster Gegner Bad Aussee, stehen wirklich mit dem Rücken zur Wand. Die werden sich voll ins Zeug werfen und wir müssen endlich lernen mit diesem Druck umzugehen.“ Die erfreuliche Nachricht, dass die Austria Amateure auch für die kommende Saison 2008/09 einen Lizenzantrag stellen werden, erfuhr Janeschitz so wie die Spieler, nach dem Abpfiff des Schwanenstadt-Spiels am Freitag: „Sicher ist die Erleichterung groß. Es gab positive Signale aber allein schon aus Planungsgründen ist es wichtig, dass diesbezüglich eine Entscheidung gefallen ist. Damit wurde ein wichtiges und richtiges Signal für die vielen jungen Spieler bei der Wiener Austria gesetzt.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle