14.09.2007, 00:00 Uhr

WIR HABEN ES WIEDER GESCHAFFT! DIE WIENER AUSTRIA STEHT NACH EINEM 2:2 BEI...

Wir haben es wieder geschafft! Die Wiener Austria steht nach einem 2:2 bei...

Wir haben es wieder geschafft! Die Wiener Austria steht nach einem 2:2 bei Valerenga in der Gruppenphase des UEFA-Cups. Sanel Kuljic machte nach dem 2:0-Heimsieg mit seinem Goldtor in Oslo bereits in Halbzeit eins alles klar. Zittern musste die Austria in Oslo nur aufgrund der frostigen Temperaturen, denn nach einer Abtastphase in der ersten Viertelstunde erlöste Sanel Kuljic die Veilchen schon früh. Nach idealer Vorlage von David Lafata, der sich auf der rechten Seite durchgesetzt hatte, schob der violette Goalgetter den Ball eiskalt an Valerenga-Keeper Arni Arason vorbei zum 1:0 ins Tor (21.). Riesenjubel danach auf der Austria-Betreuerbank und bei den mitgereisten Fans, die nicht nur das so wichtige Auswärtstor, sondern auch eine Jubel-Polonaise durch ihren ganzen Sektor erwärmte. Kuljic hält mit diesem Treffer bereits bei vier UEFA-Cup-Toren in vier Spielen für die Austria. Respekt aber auch an die Heimfans, die ihr Team auch nach dem Gegentreffer weiter frenetisch anfeuerten. Nach dem erlösenden 1:0 übernahm die Zellhofer-Elf klar das Kommando und hatte noch vor dem Pausenpfiff einige Top-Chancen auf ein zweites Tor. Die beste Möglichkeit vergab Sanel Kuljic, als er nach einem Zuckerpass von Milenko Acimovic freistehend zwei Mal am Oslo-Schlussmann scheiterte (30.). Um Haaresbreite verpasste kurz darauf David Lafata eine akrobatische Fallrückzieher-Vorlage von Joachim Standfest. Bezeichnend für die gute Vorstellung in den ersten 45 Minuten: Nur zwei Fouls durch Violett, das zweite nach 16 Minuten! Einziger Wehrmutstropfen für die Austria an diesem Abend: Szabolcs Safar erlitt schon in Hälfte eins bei einem Ausschuss einen Muskelfasereinriss an den Adduktoren und wurde in der zweiten Halbzeit durch den 24-jährigen Saso Fornezzi ersetzt. Beim Ausgleich der Gastgeber in der 50. Minute war der Slowene völlig schuldlos: Daniel Holm versetzte auf links Troyansky und Bak, spielte ideal zur Mitte, wo Freddy dos Santos nur mehr zum 1:1 abstauben musste. Mit dem Elan des ersten Tores kam Valerenga zwar etwas auf, aber die Violetten verteidigten ihr Remis geschickt und wurden im Konter durch Kuljic und Lafata nach Traumpässen von  Regisseur Milenko Acimovic noch einige Male brandgefährlich. In der Schlussphase trafen noch Holm und Acimovic zum 2:2-Endstand, die Veilchen steigen jedoch mit dem Gesamtscore von 4:2 ungefährdet auf. Die Austria-Familie darf also auch in dieser Saison wieder durch Europa reisen! Die Mannschaft landete bereits eine Stunde vor der planmäßigen Ankunft gegen 1:30 Uhr in der Früh leicht erschöpft, aber bestens gelaunt  wieder in Wien Schwechat. Die Auslosung für die UEFA-Pokal-Gruppenphase steigt kommenden Dienstag in Nyon. Aufstellung des FK Austria MAGNA Safar (46., Fornezzi) – Troyansky, Schiemer, Bak, Gercaliu (81. Majstorovic) – Standfest, Sariyar, Acimovic, Blanchard - Lafata (76. Metz), Kuljic. Tore Kuljic, Acimovic bzw. Dos Santos, Holm Gelbe Karten Blanchard bzw. Mila, Horn

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle