16.03.2007, 00:00 Uhr

WIEN IST UND BLEIBT VIOLETT - DER FK AUSTRIA MAGNA HAT DAS 280. WIENER...

Wien ist und bleibt violett - der FK Austria MAGNA hat das 280. Wiener...

Wien ist und bleibt violett - der FK Austria MAGNA hat das 280. Wiener Derby durch Tore von Markus Kiesenebner und David Lafata mit 2:1 (2:0) für sich entschieden. Fieberhaft erwartete die Austria-Familie das Sonntags-Match im seit Tagen ausverkauften Franz-Horr-Stadion und bereits nach 6 Minuten durfte sie erstmals aufatmen. Vaclav Sverkos setzte auf der linken Seite gut nach, der unter Druck geratene Rapid-Verteidiger Valachovic klärte zentral vors eigene Tor und dort lauerte Markus Kiesenebner: Unser Mittelfeldmotor fasste sich ein Herz, zog ab und knallte das Leder von der Strafraumgrenze unhaltbar ins rechte Kreuzeck. Die Veilchen drückten weiter aufs Tempo und knapp 5 Minuten später knallte David Lafata nach einer guten Hereingabe von der rechten Seite den Ball per Kopf knapp über die Querlatte. Kurz darauf setzte Kapitän Jocelyn Blanchard per Zuckerpass Andi Lasnik ein, der wurde jedoch gerade noch von den anstürmenden Rapidlern abgedrängt (13.). Wenige Augenblicke später machte sich die drückende Austria-Überlegenheit aber erneut im Resultat bemerkbar. Wolfgang Mair überhob auf der rechten Seite sehenswert seinen direkten Gegenspieler, legte ideal auf  David Lafata ab und der Tscheche traf durch die Beine von Keeper Payer zum 2:0 – sein umjubelter erster Bundesliga-Treffer. Die Austria kontrollierte daraufhin das Match und die Gäste kamen selten wirklich gefährlich vor den Kasten von Schlussmann Szabolcs Safar. Einzig Kavlak sorgte in manchen Phasen für gefährliche Szenen unseres Lieblingsgegners, blieb aber wie seine Kollegen zumeist erfolglos. Nach dem Seitenwechsel verlagerten sich die Veilchen auf Konter, David Lafata, Ronald Gercaliu und Florian Metz vergaben jedoch die sich bietenden Gelegenheiten und so kamen die Gäste nocheinmal auf: In Minute 82 traf Valachovic aus einem unübersichtlichen Gestocher zum 2:1, die Veilchen mobilisierten aber noch einmal alle Kräfte und brachten den 2:1-Sieg über die Distanz. Aufstellung FK Austria MAGNA Safar - Ertl, Schiemer, Tokic, Gercaliu - Mair, Kiesenebner (80. Metz), Blanchard, Lasnik – Lafata (89. Acimovic), Sverkos (77. Aigner) Gelbe Karten Blanchard, Schiemer, Kiesenebner bzw. Valachovic, Kavlak, Burgstaller Tore Kiesenebner (6.), Lafata (14.) bzw. Valachovic (82.) Das Sport1-Video zum Spiel

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle