27.03.2007, 00:00 Uhr

VIEL ZEIT, SEINE WAHL ZUM PRÄSIDENTEN AUSSCHWEIFEND ZU FEIERN, BLIEB...

Viel Zeit, seine Wahl zum Präsidenten ausschweifend zu feiern, blieb...

Viel Zeit, seine Wahl zum Präsidenten ausschweifend zu feiern, blieb Wolfgang Katzian nicht. Als Vorsitzender der Gewerkschaft der Privatangestellten hat er ohnehin alle Hände voll zu tun, mit seiner Wahl vor knapp einem Monat zum ranghöchsten Austria-Funktionär schmiedet er ebenfalls große Pläne. Dem Unternehmen "webfree TV" hat er diese Woche ein Video-Interview gegeben, das uns der All-in-one-Anbieter freundlicherweise zur Verfügung für www.fk-austria.at stellt. Wolfgang Katzian spricht darin u.a. über seine Einschätzung der nahen Zukunft. "Dieser Tabellenplatz ist der Austria unwürdig. Absolute Priorität hat, dass wir von dort wegkommen. Aber wir schaffen das." Oder über die Altersstruktur in der Mannschaft: "Ich bin absolut dafür, dass wir den Weg mit jungen, österreichischen Spielern weitergehen. Dennoch haben wir im Herbst gesehen, dass es nur mit Jungen auch nicht geht, eine gesunde Mischung muss es sein." Auch das Stadion-Projekt liegt ihm am Herzen. "Als Verein sind wir zurzeit nur Zuseher, es ist eine Sache zwischen der Gemeinde und Frank Stronach. Keinen Zweifel gibt es darüber, dass ich mir als Präsident ein neues Stadion wünschen würde. Denn spielen wir international, brauchen wir auch etwas zum Herzeigen, ebenso würde es mich für unsere Fans freuen." Natürlich hat Wolfgang Katzian auch die Amateure ständig im Blickfeld. "Ziel dort ist der Klassenerhalt. Wir haben die Mannschaft verstärkt, jetzt sollte es mit einem positiven Platz klappen." Seine persönlichen Aufgaben sieht er in unmittelbarer Zukunft vor allem in zwei Bereichen: "Ich bereite gemeinsam mit den maßgeblichen Personen im Verein alles für die Lizenz vor. Dazu endet der Betriebsführungsvertrag, also haben wir eine neue Struktur auf juristischer und wirtschaftlicher Ebene aufzubauen. Ich fühle mich meinen Versprechungen der Generalversammlung gegenüber verpflichtet."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle