Violett ist mehr... 23.12.2007, 00:00 Uhr

TAGE WIE DIESER SIND UNVERGESSLICH. DIE MANNSCHAFT DES FK AUSTRIA MAGNA...

Tage wie dieser sind unvergesslich. Die Mannschaft des FK Austria MAGNA...

Tage wie dieser sind unvergesslich. Die Mannschaft des FK Austria MAGNA hat sich heute wieder in den Dienst der guten Sache gestellt und die einzelnen Abteilungen des St. Anna Kinderspitals besucht sowie mit kleinen Geschenken versorgt. Obwohl diese Visite in den vergangenen Jahren schon lieb gewordene Tradition geworden ist, sind es immer wieder ergreifende Momente. Ein kluger Mensch hat einmal über die Phrase "Tue Gutes und sprich darüber" gesagt: "Wer im zweiten Teil des Satzes Eitelkeit vermutet, liegt falsch. Hilfe braucht den Dialog." Dem können wir uns inhaltlich nur voll anschließen, deswegen wollen wir mit unserem Besuch in erster Linie helfen. Im St. Anna Kinderspital werden Kinder und Jugendliche behandelt, die erkrankt sind, ebenso ist es eine zentrale Anlaufstelle für kindliche Blut- und Tumorkrankheiten. Den kleinen Patienten sind beim Geschenkeverteilen und den Gesprächen mit den Spielern der Austria die Augen aufgegangen, man konnte die Freude bei einigen richtig sehen und spüren. Nicht viel anders war es für uns. Die Violetten wurden vor Ort in drei Gruppen eingeteilt, durchliefen alle Stationen und überreichten Rucksäcke, Poster, Autogrammkarten, Plüschtiere und vieles mehr. Jedes Kind, bei dem es der Gesundheitszustand zugelassen hat, wurde persönlich von allen Spielern und Trainern besucht und bekam ein paar Aufmerksamkeiten. Für alle war es wieder ein unvergesslicher Nachmittag und wir haben versucht, unser Bestes für ein paar Momente der Glückseeligkeit der Kids zu geben. Wir drücken allen, denen es ähnlich wie den kleinen Patienten im St. Anna Kinderspital geht, ganz fest die Daumen, damit alle ganz rasch wieder gesund werden! Wir wünschen allen Kindern, Ärzten, Schwestern, Pflegern und Betreuern des St. Anna Kinderspitals frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Und nächstes Jahr kommen wir bestimmt wieder! Wir wollen aber noch mehr Gutes tun und werden auch noch Geld spenden. Die Spieler haben auf Geschenke vom Klub verzichtet und stattdessen festgelegt, dass drei Projekte finanziell unterstützt werden sollen. Dabei handelt es sich um 2.000 € Spende für ein Kinderheim in Neudörfl (ein Erzieher von dort ist sogar Leiter eines unserer Fanklubs), 2.000 € gehen an einen 16jährigen Buben, der dringend einen Rollstuhl mit Fahrrad-Schiebeantrieb benötigt und 2.000 € bekommt jener Austria-Fan (Nickname "Dr. Hoemmerl"), der Austria-Mitglied ist und dessen Wohnung im November völlig abgebrannt ist.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle