12.02.2007, 00:00 Uhr

SIE WOLLEN ALLE EINMAL ZU GEFRAGTEN MÄNNERN WERDEN, DAFÜR...

Sie wollen alle einmal zu gefragten Männern werden, dafür...

Sie wollen alle einmal zu gefragten Männern werden, dafür müssen sie aber noch sehr viele und äußerst hohe Hürden packen. Und das auch noch fast im Rekordtempo, denn die Dichte bei der diesjährigen Sichtung der Frank-Stronach-Akademie für das kommende Schuljahr ist erstaunlich gut. Heute und morgen fällt die endgültige Entscheidung, wer ab dem Sommer die Schule in Hollabrunn und das Dress der MAGNA Mustangs überstreifen darf. Von knapp 400 Bewerbern haben es nur 38 Spieler in die Abschlußrunde geschafft. Franz Gruber, der Tormanntrainer der Kampfmannschaft (Bild unten), hat sich heute vormittag ein Bild von den vier zur Auswahl stehenden Keepern gemacht. Zweieinhalb Stunden stand er auf dem Platz und begutachtete die 14jährigen Talente beim Training, danach hat er seine persönliche Empfehlung abgegeben, wen man rekrutieren sollte. "Das Niveau ist befriedigend", urteilt er. Zwei der Burschen werden ab dem 16. Juli das Training aufnehmen und ab September die fünfjährige Ausbildung für Computer- und Kommunikationstechnik absolvieren. Sepp Michorl, der Co-Trainer von Georg Zellhofer, wird morgen nach Hollabrunn fahren und seine Erfahrung für die Auswahl der Feldspieler einbringen. Derzeit sind es noch 36 Kandidaten, nur die Hälfte wird nach Auswertung aller Daten (Leistungstests, Spielstärke, schulische Noten etc.) genommen. Am Donnerstag werden die Burschen verständigt, ob sie zur Elite des Landes ausgebildet werden. Die gute Nachwuchsarbeit bei der Wiener Austria beginnt aber schon viel früher, das unterstreicht die Tatsache, dass gleich zehn Eigenbauspieler der Violetten bei der Endsichtung der Akademie noch dabei sind.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle