26.03.2007, 00:00 Uhr

POSITIVE ASPEKTE GAB ES BEIM TEST-SIEG DER VIOLETTEN AMATEURE ÜBER...

Positive Aspekte gab es beim Test-Sieg der violetten Amateure über...

Positive Aspekte gab es beim Test-Sieg der violetten Amateure über das Team von Dnjeprpetrowsk viele. Ganz besonders fiel aber die konzentrierte und konsequente Arbeit der Defensive auf. Da wurde viel miteinander gesprochen, das Spiel nach abgefangenen Bällen schnell auf die Seite verlagert und gut „hinausgeschoben.“ Oftmals entstand durch dieses blitzartige Umschalten auf die Offensive ein gefährlicher Konter. Als Denker und Lenker fungierte in diesen Szenen zumeist Harald Suchard, routinierter Defensiv-Allrounder und Neo-Kapitän der Jungveilchen. „Die erste halbe Stunde war aus meiner Sicht von der gesamten Mannschaft sehr in Ordnung. Im Gegensatz zum Herbst war die Raumaufteilung wirklich gut, die einzelnen Positionen wurden defensiv wie offensiv konsequent gehalten. Wir haben sehr viele Zweikämpfe gewonnen und druckvoll als Team agiert. Nach dem 2:0 kam etwas Leichtsinn ins Match, waren wir in manchen Situationen zu verspielt oder ballverliebt und schon hatten wir leichte Probleme. Genau in solchen Phasen gibt man dann eine gut laufende Partie unnötig aus der Hand und macht einen Gegner wieder stark. Das müssen wir noch verbessern.“