28.01.2007, 00:00 Uhr

PLATZ 4 IST IN REICHWEITE, EINE HAND HABEN WIR BEREITS AN DER TROPHÄE...

Platz 4 ist in Reichweite, eine Hand haben wir bereits an der Trophäe...

Platz 4 ist in Reichweite, eine Hand haben wir bereits an der Trophäe für den Cupsieg - für die Wiener Austria beginnt morgen mit der Partie beim neuen Meister der Endspurt um die fest formulierten Ziele. Salzburg genügt ein Punkt, aber wir fahren sicher nicht zum Gratulieren hin, sondern wollen für den Klub und unsere Fans soviele Punkte wie möglich sammeln. Am Ende kann auch jedes Tor entscheidend sein. Apropos Tore. Trainer Georg Zellhofer muss wieder etwas umdenken, denn Roman Wallner, der letzte Woche beim GAK getroffen hat, hat einen verschobenen Wirbel im Nackenbereich und fällt aus. Dafür kommt Vaclav Sverkos nach vierwöchiger Pause zurück, von ihm erwartet sich der Coach aber noch keine Wunderdinge: "Er ist erst seit drei Tagen mit der Mannschaft im Training." Somit kann man davon ausgehen, dass Hannes Aigner wie zuletzt im Mittelfeld spielt und das Sturmduo David Lafata/Thomas Pichlmann heißt. "Vielleicht bringe ich aber auch Milenko Acimovic als hängende Spitze", hat Zellhofer eine zweite Variante im Kopf. Eine Taktik musste er jedenfalls schon über den Haufen werfen. Er wollte mit Fränky Schiemer in der Innenverteidigung beginnen und Fernando Troyansky auf Patrik Jezek ansetzen. Mit der roten Karte, die er bei den Amateuren ausgefasst hat, ist allerdings der Strich durch die Rechnung gekommen. Zellhofer hat Schiemer sofort zum Rapport geholt und ihm gehörig den Kopf gewaschen. "Er weiß, dass er einen Blödsinn gemacht hat. Wenn er von der Kampfmannschaft zu den Amateuren kommt, muss er auch ein Vorbild sein." Über die 8-Spiele-Sperre schüttelt aber auch der Coach den Kopf: "Das ist für mich nicht nachvollziehbar. Er bekommt dieselbe Strafe wie Joey Didulica, da stimmen die Relationen nicht." Trotz allem fährt Georg Zellhofer diesmal etwas sorgenfreier zu einem Meisterschaftsspiel als üblich. "Salzburg ist der Favorit, wir können erstmals seit langem ohne Druck in die Partie gehen." Als Generalprobe für das Cupfinale am Dienstag (bereits 10.500 Tickets weg, Vorverkauf-Infos gibt's hier) will er das Match nicht sehen: "Wir spielen auf Kunstrasen, das ist etwas anderes. Ich hoffe, dass wir ein positives Erlebnis mitnehmen können."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle