23.05.2007, 00:00 Uhr

MIT ZWEI DER FÜNF WM-HELDEN REIST DER FK AUSTRIA MAGNA BEREITS HEUTE...

Mit zwei der fünf WM-Helden reist der FK Austria MAGNA bereits heute...

Mit zwei der fünf WM-Helden reist der FK Austria MAGNA bereits heute nach Ried. Sowohl Rubin Okotie als auch Michael Madl haben bei den Tests zu Mittag einen guten Eindruck gemacht, deswegen sieht Trainer Georg Zellhofer keinerlei Gründe, warum sie nicht mitfahren sollten. Jacek Bak gesperrt, David Lafata, Thomas Pichlmann und Wolfgang Mair sind verletzt - nicht nur deswegen ist das Duo herzlich willkommen. "Wir haben sie durchgecheckt und freuen uns, dass wir sie mitnehmen können. Freilich sind sie noch etwas müde, aber das werden sie noch länger sein. Wir brauchen sie jetzt, also nichts wie rein mit ihnen in den Bus, denn im Flugzeug sind sie lange genug gesessen", scherzt der Coach.   Vom Anpfiff weg dürfte noch keiner der beiden zum Einsatz kommen, aber nach dem 2:2 gegen Salzburg ist auch kein allzu großer Handlungsbedarf für eine Umstellung gegeben. "Auf diese Leistung wollen wir aufbauen, aber diesmal soll auch das Ergebnis passen", so Zellhofer, der unmissverständlich klar macht, dass er aus Oberösterreich drei Punkte mitnehmen möchte. "Aufbauend auf einen guten Tormann, über den Kampfgeist und die Laufbereitschaft müssen wir versuchen, unsere Kontermöglichkeiten positiv abzuschließen." General Manager Thomas Parits, der ebenfalls sehr froh ist, dass die beiden den Fitnesscheck bestanden haben, wünscht sich für die Partie eine Leistung wie im Cup im Frühjahr, als wir 3:0 gewonnen haben: "Das war eines unserer besten Spiele und ich bin überzeugt, dass wir diese Leistung wiederholen können."

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle