29.09.2007, 00:00 Uhr

IM KAMPF UM DEN EINZUG IN DIE UEFA-CUP-GRUPPENPHASE HAT DIE WIENER AUSTRIA...

Im Kampf um den Einzug in die UEFA-Cup-Gruppenphase hat die Wiener Austria...

Im Kampf um den Einzug in die UEFA-Cup-Gruppenphase hat die Wiener Austria mit einem 2:0-Sieg gegen Valerenga Oslo durch Tore von Sanel Kuljic und Andreas Lasnik eine ideale Ausgangsposition für das Rückspiel in Norwegen herausgeholt. Valerenga begann wie es die Austria erwartet hatte. Zwei Viererketten machen die Räume eng und speziell in der Startphase fiel es den Veilchen schwer, gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen. Nach zehn Minuten der erste Warnschuss durch einen Acimovic-Freistoß, der sich knapp über das gegnerischen Tores drehte. Wenige Minuten später war es wieder der slowenische Regisseur, der einen 35-Meter Freistoß von halblinks brandgefährlich vors Tor brachte. Glück für Oslo - Valerenga-Keeper Arni Arason klatschte den Ball gerade noch aus der Gefahrenzone, bevor ein Fuß der Veilchen zur Stelle war. In den letzten 15 Minuten vor der Pause starteten die Violetten dann den Turbo. Zuerst Lasnik mit der Flanke auf Schiemer, der den norwegischen Keeper zu einer Glanzparade zwang, auch wenn Schiedsrichter Douglas McDonald im Nachhinein auf Foul entschied. Vor allem über Yüksel Sariyar auf rechts setzten die Austrianer ihren Sturmlauf fort. Der Flügelflitzer war es auch, der kurz darauf zwei Mal die Führung auf dem Fuß hatte. Zuerst in der 32. Minute, als er nach einem Aigner-Fersler, alleine an Valerenga-Schlussmann Arason scheiterte und gleich darauf mit einem Flugkopfball, nach einer idealer Hereingabe von Ronald Gercaliu, der nur am Gehäuse vorbeistreifte. Bezeichnend für die Offensivbemühungen der Norweger – die erste Halbchance verzeichneten die Wikinger erst nach 36 Minuten als Freddy Dos Santos einen hohen Ball recht deutlich über das Tor von Austria-Tormann Szabolcs Safar köpfelte. Fast im Gegenzug dann der wieder sehr bemühte Sariyar, der von Jocelyn Blanchard ideal im Strafraum eingesetzt wurde und den Ball mit einem Flachschuss nur um Zentimeter am rechten Eck vorbei schob. In der 41. Minute wurde der Dauerdruck der Veilchen dann endlich belohnt. Ein langer Ball von Kapitän Jocelyn Blanchard, Sariyar verlängerte bei Kopf und der aufgerückte Sanel Kuljic schob den Ball in bester Goalgettermanier durch die Beine von Arni Arason zur überfälligen Führung der Violetten ein.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle