31.10.2007, 00:00 Uhr

IM INTERVIEW MIT WWW.FK-AUSTRIA.AT SPRICHT UNSERE STRAFRAUMKOBRA SANEL...

Im Interview mit www.fk-austria.at spricht unsere Strafraumkobra Sanel...

Im Interview mit www.fk-austria.at spricht unsere Strafraumkobra Sanel Kuljic über das erste Frühjahrsspiel gegen Altach, die fast genesene Achillessehne, seinen Torriecher und das Match gegen Salzburg sowie seine EURO-Pläne. Sanel, wie ist es Dir bei Deinem erst zweiten Matcheinsatz im Jahr 2008 gegen Altach ergangen? Für mich war es überhaupt kein Problem, dass ich erst ein Testmatch in den Beinen hatte. Sowohl konditionell als auch was meinen Fuß anging, gab es keinerlei Probleme. Auch beim Timing fehlt nicht mehr viel. Wie hast Du Deine Leistung gegen Altach persönlich gesehen? Ich war nicht unzufrieden, ein Tor habe ich leider nicht geschossen, aber ansonsten waren schon gute Ansätze und einige gelungene Aktionen dabei. Nach zehn Minuten ging mein Kopfball nach einer Ecke leider knapp über das Tor und gleich nach der Pause hatte ich nach einem Querpass die große Möglichkeit zum Ausgleich. Bei guten Verhältnissen lasse ich mir solch eine Chance nie entgehen, aber der Ball hat sich leicht versprungen und ich konnte ihn nicht mehr richtig treffen. Weil Du vorher Deine angeschlagene Achillessehne erwähnt hast, wie geht es Dir damit und inwiefern behindert sie Dich noch während des Spiels? Die Achillessehne ist wieder voll belastbar. Während eines Matches spüre ich überhaupt nichts mehr. Am Tag nach einer Partie oder nach einem harten Training habe ich noch leichte Schmerzen und das dürfte auch noch einige Zeit so bleiben, aber das ist kein Problem für mich. Wie groß war der Ärger bei Dir nach dem 1:1 gegen Altach, wo aufgrund der vielen hochkarätigen Chancen doch mehr möglich gewesen wäre? Kurz nach dem Spiel waren wir alle stinksauer, aber jetzt müssen wir diese verlorenen Punkte abhaken und uns wieder voll auf das Training konzentrieren. Wichtig war, dass wir uns von der Leistung her nichts vorwerfen konnten. Wir haben gut gespielt und alles probiert. Manchmal will der Ball nicht ins Tor. Diese Mal war das Glück einfach nicht auf unserer Seite, aber vielleicht ändert sich das schon in der nächsten Partie gegen Salzburg. Ausgerechnet an das erste Heimspiel gegen Salzburg hast Du besonders gute Erinnerungen. Auf alle Fälle. Gegen Salzburg habe ich im Horr-Stadion beim 2:2 gleich einen Doppelpack erzielt und ich habe so ein Gefühl, dass es nicht das letzte Tor gegen Red Bull in dieser Saison gewesen sein wird. Es sind noch einige Tage bis zu diesem Kracher, aber ich bin schon jetzt sehr motiviert. Wir sollten gewinnen, nicht nur um die nötigen Punkte zu sammeln, sondern auch um den Salzburgern gleich zu zeigen, dass die Meisterschaft für sie alles andere als eine, wie man so schön sagt, gemähte Wiese wird. Wir können mit ihnen mithalten und an einem guten Tag können wir sie garantiert schlagen. Du wirkst trotz der nicht ganz idealen Vorbereitung ausgeruhter, täuscht dieser Eindruck? Nein, mir geht es wirklich viel besser. Ich hatte bis zur letzten Woche über zwei Monate kein Match mehr, konnte vor allem auch den Kopf endlich wieder frei bekommen. Nach fast 40 Spielen in der Herbstsaison war ich auch geistig nicht mehr frisch und gerade bei einem Stürmer ist das wichtig. Körperlich steht es außer Frage, dass ich diese Auszeit bitter nötig hatte. Mittlerweile sind meine Batterien aber in jeglicher Hinsicht wieder voll aufgeladen und ich bin wirklich wieder hungrig auf Spiele und Tore. In der Nationalmannschaft warst Du bei der EURO-Vorbereitung aufgrund Deiner Verletzungsprobleme gegen Deutschland zuletzt nicht mit von der Partie. Gehst Du davon aus, im März gegen Holland wieder im Kader zu stehen? Ich bin wieder voll fit, also rechne ich schon damit. In den letzten Spielen habe ich doch zu den Fixposten bei Trainer Josef Hickersberger gezählt und immer meine Leistung gebracht, also bin ich diesbezüglich sehr optimistisch. Zum Holland-Match dauert es aber fast noch ein Monat. Bis dahin hoffe ich doch schon wieder einige Mal getroffen zu haben. Am besten fange ich schon kommenden Samstag gegen Salzburg damit an!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 26 56
2. CASHPOINT SCR Altach 26 49
3. FK Austria Wien 26 47
4. SK Puntigamer Sturm Graz 26 45
5. FC Flyeralarm Admira 26 33
6. RZ Pellets WAC 26 32
7. SK Rapid Wien 26 30
8. SKN St. Pölten 26 27
9. SV Mattersburg 26 24
10. SV Guntamatic Ried 26 23
» zur Gesamttabelle