17.10.2007, 00:00 Uhr

HINTER RUBIN OKOTIE LIEGEN TAGE, DIE ER SICH IN SEINEN TRÄUMEN IMMER...

Hinter Rubin Okotie liegen Tage, die er sich in seinen Träumen immer...

Hinter Rubin Okotie liegen Tage, die er sich in seinen Träumen immer sehnlichst gewünscht hatte. Aber sie kosten auch viel Kraft, denn der treffsichere Austria-Stürmer ist derzeit ein heiß begehrtes Objekt.   Ein Tor gegen Salzburg, eines gegen Wacker Innsbruck - seine starken Auftritte lösten einen kleinen Hype um den 20jährigen aus. Ein Fotowunsch hier, ein Autogrammwunsch da, ein Interviewtermin dort. Okotie ist in aller Munde. Er ist trotz seiner Jugend allerdings besonnen genug, um nicht gleich den Bodenkontakt unter den Füßen zu verlieren. Charakterfest sagt er: "Natürlich freue ich mich über meine beiden Tore, aber in Wahrheit habe ich noch nichts erreicht, außer dass ich zweimal meine Leistung gebracht habe."   Das aber hat gereicht, dass nun jeder ein Interview von ihm will, "was zwar stressig ist, aber das gehört auch zum Geschäft". Seine Ziele verfolgt er radikal, das nächste ist bereits klar definiert: "Ich will mit der Austria den Titel holen, dann schauen wir weiter."   Nun geht es zweimal gegen den LASK, Okotie dazu: "Ich freue mich auf diese Spiele, denn für uns liegt da sehr viel drinnen." Dass er dabei im direkten Vergleich mit Ivica Vastic und Christian Mayrleb stehen wird, motiviert ihn zusätzlich. "Beide haben herausragende Qualitäten, ich kann noch viel von ihnen lernen." Und noch eines haben ihm die beiden voraus, sie sind Autobesitzer. Rubin hat noch kein eigenes Vehikel, er kommt jeden Tag zum Training mit den öffentlichen Verkehsrmittel oder mit Kumpel Bartolomej Kuru. Ehrlich sagt er: "Bislang konnte ich mir noch kein eigenes leisten und ich will auch nicht überhastet irgendetwas kaufen. Wenn die richtige Gelegenheit kommt, werde ich zugreifen." Wie bei seiner Chance, einen Stammplatz im Austria-Angriff zu erobern. P.S.: Florian Metz wurde nach seinem Ausschluss in Tirol wegen Unsportlichkeit für 1 Spiel gesperrt.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 18 48
2. LASK 18 34
3. spusu SKN St. Pölten 18 29
4. RZ Pellets WAC 18 27
5. FK Austria Wien 18 27
6. SK Puntigamer Sturm Graz 18 26
7. TSV Prolactal Hartberg 18 23
8. SK Rapid Wien 18 20
9. SV Mattersburg 18 19
10. FC Wacker Innsbruck 18 17
11. CASHPOINT SCR Altach 18 14
12. FC Flyeralarm Admira 18 11
» zur Gesamttabelle