20.01.2007, 00:00 Uhr

GEGEN WACKER TIROL WIRD AM 5. MAI 2007 EIN BESONDERES JUBILÄUM...

Gegen Wacker Tirol wird am 5. Mai 2007 ein besonderes Jubiläum...

Gegen Wacker Tirol wird am 5. Mai 2007 ein besonderes Jubiläum gefeiert: Das 500. violette Pflichtspiel in „unserem“ Stadion. Ein kurzer geschichtlicher Abriss über die Entwicklung sowie alle Um- und Ausbauten von Austrias Heimstätte in Wien-Favoriten: Mai 1973: Austria-Chef Joschi Walter, Austria-WAC-Elementar-Präsident Leopold Böhm und der Präsident des Wiener Fußball Verbandes, Franz Horr, verstärken ihre Bemühungen um eine Heimstätte für Violett. Der WFV beginnt, den Verbandsplatz (= tschechischer Hertzplatz, später in Franz Horr-Platz umbenannt) ohne Genehmigung des Bauamts bzw. Stadt Wien zu renovieren. Die alten Sitzplatztribünen (gedeckt und ungedeckt) werden saniert. Juli 1973: Abschluss eines 10-Jahres-Vertrages zwischen dem WFV und der Austria bezüglich Austragung von Heimspielen. 26. August 1973: Erstes Heimspiel gegen die Vienna auf dem Verbandsplatz vor 11.000 Zuschauern. 6. Jänner 1974: Franz Horr, Abg. z. NR, WFV-Präsident, AWAK-Mitglied, verstirbt. Mit ihm verliert die Austria einen großen Freund.