11.02.2007, 00:00 Uhr

ER HAT DAS ZEUG DAZU, DASS ER EINMAL EINEN PLATZ IN DER EHRENGALERIE DER...

Er hat das Zeug dazu, dass er einmal einen Platz in der Ehrengalerie der...

Er hat das Zeug dazu, dass er einmal einen Platz in der Ehrengalerie der Austria ergattern könnte - Jocelyn Blanchard. Beinahe vier Jahre ist er nun schon bei der Austria und geht es nach ihm, sollen noch viele folgen. Konkrete Vorstellungen darüber hat er bereits, ebenso über den Ausgang dieser Saison. Der Kapitän im Interview. Jocelyn, wie zufrieden bist Du mit den aktuellen Leistungen der Mannschaft? Wenn ich den Moment hernehme, dann muss ich sehr zufrieden sein. Wir sind in Cup und Meisterschaft seit acht Spielen ungeschlagen und können in der Tabelle noch einen Satz nach vorne machen. Dabei waren wir im Herbst noch Letzter und wer das nach dem Grunddurchgang ist, ist das in neunzig Prozent der Fälle auch im Mai. Das werden wir sicher nicht sein, also dürfen wir auch ein wenig stolz auf uns sein. Warum geht es bei uns jetzt besser als noch vor ein paar Monaten? Der Zusammenhalt in der Mannschaft ist heute ein ganz anderer als noch vor dem Winter. Das sieht man auch an unseren Ergebnissen. Wir haben einige wichtige Spiele wie gegen Ried, Altach oder Sturm knapp gewonnen, das wäre uns vorher nicht gelungen. Natürlich kommt auch etwas Glück dazu, aber genau das haben wir uns auch erarbeitet. Jeder will mehr erreichen, die Solidarität ist deutlich gestiegen. Aber man muss auch so ehrlich sein und festhalten, dass die Mannschaft zwar erfolgreich, aber nicht unbedingt schön gespielt hat... Das stimmt, aber jetzt hat die Mannschaft mehr Charakter, das hat uns im Herbst gefehlt. Wir sind wieder aggressiv auf dem Platz, haben aber auch qualitativ gute Verstärkungen im Winter dazubekommen. Unser Niveau hat sich deutlich nach oben verbessert. Wenn wir einen Blick in die Zukunft werfen: Was ist für uns heuer noch möglich? Der Cupsieg wäre natürlich toll und ist ein fixes Ziel. In der Meisterschaft traue ich uns ohne weiteres noch Platz drei oder vier zu. Platz zwei ist kein Thema? Wenn man realistisch ist, dann sind sieben Punkte Rückstand in neun Spielen nur sehr schwer aufzuholen. Dein Vertrag läuft im Sommer aus, wie sieht Deine persönliche Zukunft aus? Wir sind bei den Verhandlungen auf einem guten Weg. Gibt es eine Frist, wann eine Entscheidung fallen soll? Nein, da gibt es von keiner Seite etwas. Aber jeder will planen und über seine Zukunft Bescheid wissen, auch der Verein. Kannst Du Dir auch vorstellen über die aktive Karriere hinaus bei der Austria zu bleiben? Natürlich wäre das eine interessante Perspektive. Aber nicht als Trainer, dafür bin ich noch zu jung. Ich würde mich eher als Bindeglied zwischen dem sportlichen Bereich und dem Management sehen, um koordinative Aufgaben zu übernehmen. Ich war von meiner Einstellung her immer ein Profi und könnte auf diesem Gebiet sicher viel weitergeben.    

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 34 75
2. FK Austria Wien 34 60
3. SK Puntigamer Sturm Graz 34 57
4. CASHPOINT SCR Altach 34 53
5. FC Flyeralarm Admira 34 46
6. SK Rapid Wien 34 40
7. SV Mattersburg 34 40
8. RZ Pellets WAC 34 38
9. SKN St. Pölten 34 36
10. SV Guntamatic Ried 34 32
» zur Gesamttabelle