18.01.2007, 00:00 Uhr

DIE WIENER AUSTRIA KONNTE AM SAMSTAG WACKER TIROL KLAR UND SOUVERÄN...

Die Wiener Austria konnte am Samstag Wacker Tirol klar und souverän...

Die Wiener Austria konnte am Samstag Wacker Tirol klar und souverän mit 4:1 (0:0) besiegen. Das 500. Heimspiel der Violetten im Franz-Horr-Stadion wurde damit auch unter großem Jubel der Austria-Familie gebührend gefeiert. Nach äußerst verhaltenem Beginn hatten die ersatzgeschwächten Veilchen (8 Ausfälle) in Minute 36 die erste große Chance. Ronald Gercaliu brachte den Freistoß vors Tor und Johnny Ertl traf aus kurzer Distanz zwar an Tirol-Keeper Planer vorbei, das Leder sprang jedoch von der Stange ab und neben das Tor. Freistöße des sehr stark spielenden Gercaliu und ein Weitschuss von Kapitän Blanchard brachten bis zur Pause ebenfalls nichts Zählbares ein, so gingen die Teams mit dem 0:0 in die Kabinen. So wenig Highlights sich vor dem Seitenwechsel boten, so fulminant präsentierten sich die Violetten in Halbzeit zwei. Nach einer Druck-Phase der Austrianer gelang den Tirolern jedoch zunächst der erste Treffer des Spiels: Nach einem Austria-Eckball lief Aganun in einem Konter allen auf und davon und traf zum 1:0 für die Gäste. Die Veilchen reagierten sofort, nach einem Freistoß von Jocelyn Blanchard brachte Johnny Ertl den Ball per Kopf zur Mitte und dort schob Fernando Troyansky das Leder zum 1:1 über die Linie (60.). Drei Minuten später hatten die Violetten das Spiel auch schon komplett gedreht: Der neu ins Match gekommene Roman Wallner setzte Hannes Aigner an der rechten Flanke ein, der gab das Leder ideal zur Mitte und Thomas Pichlmann donnerte den Ball zum 2:1 unter die Latte. In Minute 68 hatte dann Ronald Geracliu einen großen Auftritt. Der Außenverteidiger zog an der linken Seite entlang, flankte ideal zur Mitte und dort netzte Roman Wallner per Kopf zum 3:1 ein. Als dem Stürmer zwei Minuten später aus einem Elfmeter (der Tiroler Gruber hatte den Ball im eigenen Strafraum mit der Hand berührt) sogar das 4:1 gelang, und Georg Zellhofer als Zeichen für den Veilchen-Nachwuchs Abwehr-Talent Christian Haselberger (FSA/02.06.1989) ins Spiel brachte, erreichte die Stimmung der Austria-Familie ihren Höhepunkt. Wechselgesänge der einzelnen Tribünen und tolle Jubelszenen von Mannschaft und Fans brachten zum Horr-Jubiläum Gänsehaut-Stimmung nach Favoriten. Perfekte Vorzeichen also für das Auswärts-Derby am kommenden Dienstag (8.5. 20:30 Uhr)! Ost-Karten für den Schlager (Vollpreis: € 20,00 - Ermäßigt: € 15,00 - Kind: € 6,00) sind noch bis Dienstag-Mittag in Geschäftstelle und Fanshop (nur Barzahlung möglich) erhältlich! Aufstellung des FK Austria MAGNA Safar - Ertl, Madl, Troyansky (76. Haselberger), Schicker - Aigner (73. Saurer), Blanchard, Metz, Gercaliu - Sverkos (60. Wallner), Pichlmann. Tore Troyansky (60.), Pichlmann (63.), Wallner (68., 70.) bzw. Aganun (58.) Gelbe Karten Madl bzw. Grüner Für einen der 20 silbernen NIKE-Bälle die heute ins Publikum geworfen wurden, erhält jeder glückliche Fänger für unser Saisonabschlussspiel gegen Altach am 20. Mai 25 Freikarten. Diese sind ab Montag im Get Violett Fanshop, Praterstraße 59, erhältlich.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. CASHPOINT SCR Altach 20 42
2. FC Red Bull Salzburg 20 40
3. SK Puntigamer Sturm Graz 20 39
4. FK Austria Wien 20 37
5. SK Rapid Wien 20 27
6. FC Admira Wacker Mödling 20 23
7. RZ Pellets WAC 20 22
8. SV Guntamatic Ried 20 20
9. SKN St. Pölten 20 18
10. SV Mattersburg 20 14
» zur Gesamttabelle